Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Das Gamestop-Logo prangt auf der Fassade der Filiale am Union Square in New York.
+
Das Gamestop-Logo prangt auf der Fassade der Filiale am Union Square in New York.

Kommentar

Alles andere als harmlos

  • Nina Luttmer
    VonNina Luttmer
    schließen

Die Social-Media-Plattformen sind zu einer neuen Macht auf den Aktienmärkten geworden – darauf sind die Aufseher nicht vorbereitet. Ein Kommentar.

Ist es brandgefährlich, was viele, zumeist junge Kleinanleger:innen da gerade an den Märkten tun? Ja, das ist es. Sie gehen das Risiko ein, bei dem Hype um Aktien wie Gamestop, Nokia oder AMC viel Geld zu verlieren. Dennoch ist es nicht Aufgabe einzelner Broker wie Trade Republic oder Robinhood, den Handel für Anleger:innen einseitig einzuschränken. Schließlich konnte anderswo weiter frei mit den Papieren gehandelt werden, große Player wie Hedgefonds konnten sich weiter mit Aktien eindecken. Es ist Aufgabe der Politik und der Aufsichtsbehörden, Handelsbeschränkungen zu erlassen, dann aber im Regelfall für alle. Diese Instanzen müssen sich schnell mit den Vorgängen der vergangenen Tage beschäftigen.

Die Social-Media-Plattformen sind zu einer neuen Macht auf den Märkten geworden – darauf sind die Aufseher nicht vorbereitet. Und wenn Plattformen wie Robinhood ihre Nutzer:innen, wie die Betreiber behaupten, besser schützen möchten, dann sollten sie aufhören, die Börsenwelt durch ihre bunte Aufmachung mit Emojis und Konfettiregen wie ein harmloses Spiel darzustellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare