1. Startseite
  2. Meinung

Gut leben mit der Krise

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Stefan Winter

Kommentare

Allein die Kurzarbeit bewahrt die Autobranche vor Massenentlassungen.
Allein die Kurzarbeit bewahrt die Autobranche vor Massenentlassungen. © Martin Schutt/dpa (Archiv)

Der hohe Auftragsbestand dürfte die Autohersteller noch in den Sommer hinein tragen, doch dann müssen sie etwas ändern. Der Kommentar

Der Autoabsatz lag in Deutschland auch im vergangenen Jahr unter den gewohnten Größen. Trotzdem war es kein schlechtes Jahr für die meisten Hersteller – für einige sogar ein gutes. Dank des Chipmangels werden weniger Autos produziert als nachgefragt, und die ungeduldig wartende Kundschaft zahlt entsprechende Preise. Endlich muss keine Überproduktion mit Rabatten in den Markt gedrückt werden.

Doch das Phänomen ist nicht von Dauer. Es wird helfen, ins neue Jahr zu kommen. Der hohe Auftragsbestand dürfte noch in den Sommer hinein tragen. Doch langsam bessert sich der Nachschub bei den Halbleitern. Die Produktion fährt hoch, und parallel dürfte die Nachfrage in einer absehbaren Rezession schrumpfen.

Mit gekürzter Produktion und schlechter Auslastung können die deutschen Autofabriken nur aus einem Grund so komfortabel leben: Allein die Kurzarbeit bewahrt die Branche vor Massenentlassungen. Und auch wenn sich dieses Instrument zur Bewältigung vorübergehender Krisen sehr bewährt hat, ist es kein Allheilmittel und schon gar keine Dauerlösung.

Auch interessant

Kommentare