+
Ursula von der Leyen EU-Gipfel in Brüssel.

EU-Klimaziel

Green Deal - ein ehrgeiziges Projekt

  • schließen

Die EU-Staaten können sich mit dem Green Deal trotz allem auf ein Projekt verständigen, das sie nun allerdings mit Leben füllen müssen. Ein Kommentar.

Da sagen noch einer, die Staats- und Regierungschefs der EU können sich nicht einigen. Können sie doch. Beim Gipfel haben sie nicht nur die Sanktionen gegen Russland verlängert. Sie haben sich auch dazu verpflichtet, bis ins Jahr 2050 zum ersten klimaneutralen Kontinent zu werden. Sie folgen also dem Green Deal von EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen.

Green Deal - ambitioniertes Ziel

Nun kommt es darauf an, wie sehr die EU-Staaten diesen Plan verfolgen, wie ernst sie die Klimaziele und den Umweltschutz nehmen. Engagieren sich alle wie versprochen, wird womöglich auch Polen mit den anderen 26 EU-Staaten das ambitionierte Ziel rechtzeitig und nicht verspätet erreichen.

Halten die 27 Mitglieder an dem Plan fest, könnte die EU daran wachsen. Schließlich sollen durch die ökologische Modernisierung Europas Arbeitsplätze entstehen. Sind sie damit erfolgreich, könnte das Vertrauen zwischen den EU-Staaten wachsen. Sie könnten auch andere Probleme lösen wie etwa die anstehende Frage, welches Verhältnis die EU zu Großbritannien nach dem Brexit entwickeln oder wie sich die EU in Zeiten Trumps zur USA verhalten soll. Gelingt all dies nicht, dann scheitert die Vereinbarung wie viele vor ihr. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare