1. Startseite
  2. Meinung
  3. Gastbeiträge

Liebes Erdgas,

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Das EU-Parlament hat Erdgas und Atomkraft das Label „Nachhaltig“ verpasst.
Das EU-Parlament hat Erdgas und Atomkraft das Label „Nachhaltig“ verpasst. © Peter Kneffel/dpa

Ich bekomme das Gefühl, dass Du gar nicht das Problem bist. Der Klimabrief, heute von Merit Willemer.

ehrlich gesagt weiß ich nicht, wie ich Dich ansprechen soll. Ich weiß auch nicht, ob ich Dich mag. Wir Aktivisti*innen bezeichnen Dich als schmutzig und rufen auf Demos „Keep it in the Ground, just keep it in the Ground“. Und wenn Du tatsächlich im Boden bleiben würdest, könnte ich mich vielleicht mit Dir anfreunden. Bis dahin werde ich gegen Dich protestieren.

Das EU-Parlament hat Dir das Label „Nachhaltig“ verpasst, zusammen mit der Atomkraft. Als ich das erfahren habe, saß ich gerade im Zug von Straßburg nach Hause. In den letzten Tagen hatte ich dort zusammen mit vielen anderen Aktivist:innen von Fridays for Future aus anderen EU-Staaten gegen die Taxonomie protestiert, weil diese Dir das Etikett einer grünen Investition verpasst. Wir haben mit Hunderten Menschen demonstriert, unzählige Gespräche mit Abgeordneten geführt und am Ende sogar vor dem Parlament gezeltet.

Aber Du oder besser gesagt Deine Lobby hat es sehr erfolgreich geschafft, Politikerinnen und Politiker um die Finger zu wickeln. Die Taxonomie ist nur eine von vielen Entscheidungen der letzten Zeit zu Deinen Gunsten. Robert Habeck zum Beispiel plant elf neue Flüssiggas-Terminals, wovon eins noch in diesem Jahr in Betrieb gehen soll. Dafür kauft er sehr viel von Dir, unter anderem von Katar. Auch weitere EU Länder kaufen viel von Dir, etwa von Israel oder Ägypten. Und Olaf Scholz plant gerade einen Deal mit dem Senegal, durch den sehr viel von Dir nach Deutschland exportiert werden soll. Und dann gibt es da noch die FDP, die ernsthaft vorschlägt, Dich in hiesigen Naturschutzgebieten zu fracken.

Ich bekomme das Gefühl, dass Du gar nicht das Problem bist, Erdgas, sondern das Problem sind Politikerinnen und Politiker, die Erdgas-Förderung und -Verbrennung vorantreiben. Das ist eine riesige Gefahr für eine Welt inmitten der Klimakrise. Erdgas ist und bleibt ein fossiler Energieträger – auch mit einem grünen Label.

Der Hauptbestandteil von Erdgas ist Methan, und dieses hat in den ersten 20 Jahren eine 87-fach höhere Klimawirkung als CO2. Das führt dazu, dass die Temperatur kurzfristig deutlich ansteigt und Kipppunkte wesentlich gefährdeter sind.

Liebes Erdgas, meinetwegen können wir Brieffreundinnen werden, aber bitte bleib, wo Du bist. Ich weiß, dass ich auch nicht auf Dich sauer sein sollte, sondern auf alle, die gerade mit Dir liebäugeln.

What the fuck, Leute, macht Eure Hausaufgaben! Und hört endlich auf, Dinge zu verbrennen!

Deine Merit Willemer

Hier schreiben alle zwei Wochen Aktivistinnen und Aktivisten der Fridays-for-Future-Bewegung.

Auch interessant

Kommentare