AfD-Politikerin Frauke Petry: Ende der Fahnenstange erreicht?
+
AfD-Politikerin Frauke Petry: Ende der Fahnenstange erreicht?

AFD

Frauke Petrys Niedergang

  • Steven Geyer
    vonSteven Geyer
    schließen

Bislang sind die meisten Schachzüge von Frauke Petry aufgegangen. Damit könnte es bald vorbei sein - Petry droht das Ende ihrer politischen Karriere.

Bislang sind noch die meisten Schachzüge von Frauke Petry aufgegangen. Damit könnte es bald vorbei sein: Ausgerechnet kurz vor ihrem ersehnten Karrierehöhepunkt, dem mutmaßlichen Einzug in den Bundestag, steht Petry vor einer Anklage wegen Meineids.

Darauf steht bei einer Verurteilung nicht nur mindestens ein halbes Jahr Freiheitsstrafe. Zudem würde die Anklage auch Petrys Image der Sauberfrau zerstören. Würde sie der Lüge überführt, ginge es um mehr als ihren Ruf.

Kaum Rückhalt in der AfD 

Gefährlich werden Affären, wenn zum Druck von außen auch noch hinzukommt, dass sie eigenen Leute den Bedrängten fallenlassen. Diese Mischung ist mit dem bevorstehenden Immunitätsentzug für Frauke Petry nun erreicht.

Im eigenen Landesverband wird offen gegen sie gearbeitet, und es spricht Bände, dass sich nun niemand aus der Bundesspitze für sie in die Bresche warf. Selbst ohne Verurteilung, die Petrys Karriere beendet, erwartet schon keiner mehr, dass sie die starke Führerin eines neuen AfD-Machtzentrums im Bundestag wird.

Die große Zeit der Frauke Petry ist auch in der AfD zu Ende, der noch rechtere Flügel führt das Wort. Welche Tonlage eine AfD-Fraktion im Bundestag anschlagen wird, dürfte damit klar sein. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare