Entschuldigung

Die Redaktion der Frankfurter Rundschau entschuldigt sich beim Polen – Herrn Maciej Świrski – Gründer der Stiftung Redoute des Guten Namens – Polnische Liga gegen Verleumdung, für die Verletzung seiner Persönlichkeitsrechte durch unwahre Informationen im Artikel unter dem Titel:„Rechte Geschichtsverdrehung in Auschwitz” über eine angebliche Mitwirkung von Polen an Ermordung von Juden während des Zweiten Weltkrieges und über eine angebliche Kollaboration mit der Deutschen. 

Redaktion der Frankfurter Rundschau

Anmerkung der Redaktion

Die Zweite Zivilabteilung des Bezirksgerichts in Warschau hat der Frankfurter Rundschau aufgelegt, oben stehende Entschuldigung genau im Wortlauf der obigen Übersetzung zu veröffentlichen. 

Die Klage fußt auf einem schrecklichen Fehler in der Ursprungsfassung des verlinkten Textes. Er enthielt die Formulierung „polnische Vernichtungslager”; richtig wäre selbstverständlich gewesen „deutsche Vernichtungslager auf polnischem Boden”. Die Redaktion bedauert das sehr und hat den Sachverhalt in der Onlineversion sofort richtiggestellt. Und wir bitten nachträglich nochmals dafür um Entschuldigung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion