+
Putins Russland sollen die G7 wieder zu G8 werden lassen.

Kommentar

Eins nach dem anderen

  • schließen

Bevor die G7 wieder Russland aufnehmen, müssen einige Konflikte beigelegt werden. Ein Kommentar.

Natürlich ist es wünschenswert, wenn die angespannten Beziehungen zwischen den USA und den EU-Staaten einerseits sowie Russland andererseits entspannt werden würden. Schließlich haben diese Staaten eine Menge zu besprechen und noch mehr Probleme zu lösen. Doch wird es noch eine ganze Weile dauern, bis der Vorschlag von US-Präsident Donald Trump realisiert werden kann und aus den G7 wieder die G8 werden.

Das liegt nicht nur an der Annexion der Krim durch Russland, weshalb aus den G8 die G7 wurden. Es liegt auch am politischen Streit über den Krieg in Syrien, an der russische Einflussnahme auf die Wahlen in den USA und Frankreich. Diese Liste ließe sich fortsetzen und zeigt, dass es mehr Streit als Gemeinsamkeiten gibt. Dennoch wäre es besser miteinander- als übereinander zu reden.

Deshalb wäre es sinnvoll gewesen, wenn Trump seinen Vorschlag aus dem vergangenen Jahr nicht einfach wiederholt hätte, sondern erklärt hätte, mit welchen Schritten die Beziehungen verbessert werden sollen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare