1. Startseite
  2. Meinung

Die Wahrheit ist stärker

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Alisha Mendgen

Kommentare

St. Petersburg am 25. Februar 2022: Ein festgenommener Demonstrant fordert noch aus dem Polizeibus heraus „Kein Krieg!“.
St. Petersburg am 25. Februar 2022: Ein festgenommener Demonstrant fordert noch aus dem Polizeibus heraus „Kein Krieg!“. © Dmitri Lovetsky/dpa

Putinschränkt die Pressefreiheit ein – eine Verzweiflungstat, die Russinnen und Russen haben bewiesen, dass sie keine Angst vor ihm haben. Der Kommentar.

Dass der Kreml die Presse- und Informationsfreiheit weiter einschränkt, überrascht nicht. Die Gesetze sind eine Verzweiflungstat Putins: Er hat Angst, dass wegen der Berichte über die grausamen Taten seiner Streitkräfte die Stimmung im Land weiter kippt.

Es ist fatal, dass soziale Netzwerke gesperrt werden und westliche Medien gezwungen sind, ihre Arbeit einzuschränken. Protestbewegungen leben von der Verbreitung der Fakten und den Aufrufen zu Demonstrationen im Internet. Doch die Wahrheit findet immer einen Weg. Sei es durch die verzweifelten Anrufe von Ukrainerinnen und Ukrainern bei Freunden und Familienmitgliedern in Russland oder durch mutige Menschen, die Schlupflöcher im Internet nutzen und etwa über Bewertungsforen Informationen verbreiten.

Putin kann Dekrete erlassen – doch viele Russinnen und Russen haben bereits bewiesen, dass sie keine Angst vor ihm haben. Sie riskieren ihre eigene Freiheit, um für die Freiheit der Ukrainerinnen und Ukrainer zu demonstrieren. Die Forderung nach Gerechtigkeit lässt sich nicht abschalten, im Gegensatz zu Internetseiten.

Auch interessant

Kommentare