1. Startseite
  2. Meinung

Der Weg wird beschwerlich

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Tobias Peter

Kommentare

Will eine Lohn-Preis-Spirale verhindern: Kanzler Olaf Scholz.
In Zeiten von Inflation und steigenden Energiepreisen hat Bundeskanzler Olaf Scholz den Bürgerinnen und Bürgern seine Botschaft in Form eines Song-Titels überbracht: „You’ll never walk alone“.  © IMAGO/Sven Simon

Die Sicherheitssignale von Kanzler Scholz sind wichtig. Aber sie dürfen niemanden über das, was durch die Inflation bevorsteht, hinwegtäuschen. Der Kommentar.

In Zeiten von Inflation und steigenden Energiepreisen hat Bundeskanzler Olaf Scholz den Bürgerinnen und Bürgern seine Botschaft in Form eines Song-Titels überbracht: „You’ll never walk alone“. Mit dem Versprechen will der Kanzler den Bürgerinnen und Bürgern in der Krise Halt geben.

Doch bei genauem Hinsehen ist die Botschaft differenzierter. Wenn jemand vor einem riesigen Berg steht und ein anderer ihm sagt „Du musst da nicht alleine rauf“, heißt das ja nicht, dass der Weg nicht beschwerlich würde.

Für die Menschen im Land bedeutet das: Sie müssen Energie sparen. Und sie müssen sich darauf einstellen, dass der Staat bei höheren Preisen für Strom und Gas längst nicht alle Last von ihnen nehmen kann. Gerade die Mittelschicht, die in Zeiten von Corona durch das Kurzarbeitergeld gut abgesichert wurde, wird das zu spüren bekommen.

Die Bundesregierung hat schon häufig darauf hingewiesen, dass die Krise viele Menschen ärmer machen wird. Sie muss dafür sorgen, dass diese Botschaft auch ankommt. Sicherheitssignale sind wichtig, aber sie dürfen niemanden über das, was bevorsteht, hinwegtäuschen. Sonst werden unweigerlich Enttäuschungen produziert, die insbesondere rechtsextremen Populist:innen neuen Auftrieb geben könnten.

Auch interessant

Kommentare