1. Startseite
  2. Meinung

Corona-Lockdown: Wir müssen die Wirtschaft mitdenken

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Andreas Niesmann

Kommentare

Wirtschaft ist die Grundlage unseres Wohlstandes. Es schadet nicht, sich das in Zeiten eines neuerlichen Lockdowns, so sinnvoll dieser auch ist, klarzumachen. Der Kommentar.

Deutschland steckt wieder im Corona-Lockdown. Die Politik fährt Teile der Wirtschaft herunter, um die Gesundheit der Bürgerinnen und Bürger zu retten. Die Entwicklung der Infektions- und die Todeszahlen waren die Größen, die dieser Entscheidung zugrunde gelegen haben. Mit Beginn des Lockdowns bringt sich nun eine dritte Größe in Erinnerung – die Konjunktur. Mit jedem Tag Lockdown wird eine Frage wichtiger: Wie lange hält die Wirtschaft das durch?

Wirtschaft, das ist nicht irgendwas Abstraktes, sondern die Grundlage unseres Wohlstandes. Das vergisst man gerne in der Debatte, wenn Gesundheitsschutz und wirtschaftliches Wohlergehen gegeneinander abgewogen werden. Natürlich muss Gesundheit im Zweifel vorgehen, zumal auch die Wirtschaft von ihr abhängt. Die Lockdown-Entscheidung war deshalb richtig. Andersrum allerdings hat eine prosperierende Wirtschaft auf Dauer auch großen Einfluss auf die Gesundheit einer Gesellschaft. Wirtschaft und Gesundheit sind keine Gegensätze, sie bedingen einander. Gerade in diesen Zeiten schadet es nicht, sich das ab und an klarzumachen.

Auch interessant

Kommentare