Ressortarchiv: Meinung

Zeit für Corona-Bonds

Kommentar

Zeit für Corona-Bonds

Das umstrittene Finanzinstrument könnte angeschlagenen EU-Staaten helfen und wäre in der Krise ein Zeichen europäischer Solidarität. Ein Kommentar.
Zeit für Corona-Bonds

Kolumne

Stresstest für die Demokratie

Je länger die Corona-Krise dauert, desto deutlicher wird der Konflikt zwischen dem Schutz der Gesundheit und der Freiheit.
Stresstest für die Demokratie
Unzureichend und nicht zielgenau

Gastbeitrag

Unzureichend und nicht zielgenau

Das bedingungslose Grundeinkommen ist kein Rezept für die Corona-Krise.
Unzureichend und nicht zielgenau

Leitartikel

Mega-Sofortprogramme in Rekordzeit: Das muss die Ausnahme bleiben

In der Corona-Krise. mobilisiert die Bundesregierung unglaubliche Geldsummen. Kann das nicht immer so schnell gehen? Nein, das wäre fatal. Der Leitartikel.
Mega-Sofortprogramme in Rekordzeit: Das muss die Ausnahme bleiben

G7-Gespräche

Pompeos Farce

Der US-Außenminister findet es leider wichtiger, mit China einen Schuldigen für die Pandemie zu benennen, als sie gemeinsam zu bekämpfen. Der Kommentar.
Pompeos Farce
Es fehlt ein verlässlicher Generationenvertrag

Rentenreform

Es fehlt ein verlässlicher Generationenvertrag

Für eine gute Alterssicherung brauchen wir eine Rentenreform. Kleine Korrekturen reichen nicht.
Es fehlt ein verlässlicher Generationenvertrag

Rechtsextremismus

Späte Wachsamkeit in Hessen

Hessens Verfassungsschutz hat Neonazis vom Radar verloren, korrigiert diesen Fehler jetzt aber - immerhin. Der Kommentar.
Späte Wachsamkeit in Hessen
Orbans Staatsstreich

Kommentar

Orbans Staatsstreich

Der ungarische Ministerpräsident missbraucht die Corona-Krise für seinen weiteren Machtausbau. Der Kommentar.
Orbans Staatsstreich

Leitartikel

Die Coronakrise legt die Schwächen unserer Kliniken schonungslos offen

Deutschland ist auf die Corona-Pandemie besser vorbereitet als andere Länder. Doch die Krise deckt Schwächen im Gesundheitssystem schonungslos auf. Der Leitartikel.
Die Coronakrise legt die Schwächen unserer Kliniken schonungslos offen
Vergesst den Klimaschutz nicht!

Gastbeitrag

Vergesst den Klimaschutz nicht!

Die Corona-Krise sollte uns ein Weckruf sein. Wir benötigen einen sozial-ökologischen Wandel. Der Gastbeitrag.
Vergesst den Klimaschutz nicht!

Kolumne

Brancas Art

Die Wege der Kommunikation sind manchmal verwunderlich. Manche können sich sogar mit der Nase verständlich machen. Die Kolumne.
Brancas Art

Lesbos und Co.

Flüchtlinge in Griechenland: Dem Coronavirus ausgeliefert

Wenn die vergangenen Tage eines gezeigt haben, dann, dass die Krise Dinge ermöglicht, die undenkbar schienen. Das muss auch für Lesbos und Co. gelten.
Flüchtlinge in Griechenland: Dem Coronavirus ausgeliefert
Das Prinzip „Was immer es kostet“ darf den demokratischen Rechtsstaat nicht aushöhlen

Handyortung von Corona-Infizierten

Das Prinzip „Was immer es kostet“ darf den demokratischen Rechtsstaat nicht aushöhlen

Das Prinzip „whatever it takes – was immer die Krise kostet“ gilt nicht bei Freiheitsrechten oder der Handyortung. Der Kommentar.
Das Prinzip „Was immer es kostet“ darf den demokratischen Rechtsstaat nicht aushöhlen

Wirtschaftsleistung in der Corona-Krise

Prognosen mit dem Nutzwert eines Blickes in die Kristallkugel

Wie sehr schwächt das Virus die hiesige Wirtschaft? Das weiß niemand. Vorsicht also bei Vorhersagen. Der Leitartikel.
Prognosen mit dem Nutzwert eines Blickes in die Kristallkugel
Solidarität in Coronakrise: Diesmal müssen die Reichen zahlen

Corona-Solidarität

Solidarität in Coronakrise: Diesmal müssen die Reichen zahlen

Corona-Solidarität heißt: Drei Jahre gibt es eine Vermögensabgabe von zehn Prozent bei einem Freibetrag von 100.000 Euro. Der Gastbeitrag. Ein Gastbeitrag.
Solidarität in Coronakrise: Diesmal müssen die Reichen zahlen

Nach Corona

Manches könnte besser werden, als es vorher war

Die Hilfsbereiten werden sich auch um jene kümmern, die jetzt übersehen werden. Dann könnte nach Corona einiges besser werden als es war, bevor das Virus auftauchte. Die Kolumne.
Manches könnte besser werden, als es vorher war
„Wir“ und „die“ und die Krise: Schluss mit Rassismus in Zeiten von Corona

Rassismus

„Wir“ und „die“ und die Krise: Schluss mit Rassismus in Zeiten von Corona

Wenn alle gemeinsam gegen das Virus kämpfen sollen, muss Schluss sein mit Ausgrenzung. Gegen Rassismus hilft kein Händewaschen. Die Kolumne.
„Wir“ und „die“ und die Krise: Schluss mit Rassismus in Zeiten von Corona

Leitartikel

Förderalismus in der Coronakrise: Besser gemeinsam

Das Bedürfnis, dass einer sagt, wo es langgeht, mag groß sein. Aber die neuen Beschlüsse von Bund und Ländern zeigen: Der föderale Staat ist keineswegs am Ende. Schade, dass der Gesundheitsminister …
Förderalismus in der Coronakrise: Besser gemeinsam

Kommentar

Irren ist tödlich

Die Coronakrise hält Europa in Atmen. Aber war es vielleicht voraussehbar? Der Kommentar.
Irren ist tödlich

Kommentar

Jenseits der Parolen

Was sie derzeit bei der AfD abspielt, könnte der Anfang von deren Ende sein. Der Kommentar.
Jenseits der Parolen

Gender Pay Gap

Frauen wollen mehr als nur Applaus

Seit Jahren gibt es die Forderung nach gleichem Lohn. Dabei bleibt es, und zwar gerade jetzt. Der Gastbeitrag.
Frauen wollen mehr als nur Applaus
Das Coronavirus ist Tante Emmas Tod

Kolumne

Das Coronavirus ist Tante Emmas Tod

Corona schiebt die Digitalisierung an und bereitet selbst am Grab noch Probleme. Ob nach der Pandemie alles wieder wird wie vorher, ist fraglich.
Das Coronavirus ist Tante Emmas Tod
Ausgangssperre? Wenn, dann nur aus den richtigen Gründen!

Corona-Krise

Ausgangssperre? Wenn, dann nur aus den richtigen Gründen!

Vielen reichen freiwillige Einschränkungen nicht. Doch was bringen schärfere Verordnungen? Der Leitartikel.
Ausgangssperre? Wenn, dann nur aus den richtigen Gründen!

Corona

Hausarrest für alle

Die Ausgangssperre ist hierzulande kaum noch abzuwenden. Dem Vorbild Bayerns werden alle folgen.
Hausarrest für alle

Indien

Exekutieren – und was nun?

Indien richtet vier Vergewaltiger hin und ignoriert, dass diese Gewaltat eine vorherige weder ungeschehen machen noch sühnen kann. Ein Kommentar.
Exekutieren – und was nun?