Ressortarchiv: Meinung

Kolumne

Lebendig kommunizieren

Schon vor hundert Jahren hat man sich umfassende Gedanken zur Versimpelung unserer Sprache gemacht.
Lebendig kommunizieren

Gastbeitrag

Christdemokraten im Glashaus

Die CDU stellt sich als Bollwerk gegen die Linke dar. Das ist heuchlerisch, wie der Blick in ihre Geschichte zeigt.
Christdemokraten im Glashaus
Jenseits von Alltagszwängen

Bildung

Jenseits von Alltagszwängen

Schule stößt in Bereiche unserer Wirklichkeit vor, die uns sonst verborgen blieben. Diese Erweiterung des Horizonts kann man nicht im Ernst verwerflich finden.
Jenseits von Alltagszwängen
Aus der Diktatur wenig gelernt

Pegida und Stasi

Aus der Diktatur wenig gelernt

Heute vor 25 Jahren wurde die Berliner Stasi-Zentrale gestürmt. Der Zustand der Demokratie in Ostdeutschland auch am Beispiel von Pegida zeigt, dass die Aufarbeitung der DDR seither nur bedingt …
Aus der Diktatur wenig gelernt
Um Merkels Willen

Kommentar

Um Merkels Willen

Die erneute Rehabilitierung Jungs ist ein weiteres Indiz: Das Versöhnungsprogramm zwischen der Parteichefin und der hessischen CDU ist in vollem Gange.
Um Merkels Willen

Für Sie gelesen

Anmaßende Basta-Mentalität

Die „Lügenpresse“ lebt weiter.
Anmaßende Basta-Mentalität

Gastbeitrag

Elternglück nicht nur für Reiche

Wenn die Begünstigung für Kinder bei der Steuer steigt, müssen auch der Kinderzuschlag und das Kindergeld erhöht werden.
Elternglück nicht nur für Reiche
Wir sind keine Einhörner

Leitartikel

Wir sind keine Einhörner

Nicht alle Vertreter der „Generation Y“ halten sich für Fabelwesen. Die meisten zwischen 20 und 35 sind eher verunsichert als überheblich. Das ist nicht schlimm, sondern eure Schuld.
Wir sind keine Einhörner

Kolumne

Peitschenhiebe für die freie Meinung

Während wir hier ungestraft allen Göttern absagen können, wird in Saudi-Arabien ein junger Mann zu Tode gepeitscht.
Peitschenhiebe für die freie Meinung
Die andere Art der inneren Sicherheit

Terrorgefahr

Die andere Art der inneren Sicherheit

Statt nach dem Terror in Paris eine Verschärfung der Sicherheitspolitik hinzunehmen, sollten wir uns freiheitlicher Werte versichern. Nur dann wird aus Angst kein Hass. Der Leitartikel.
Die andere Art der inneren Sicherheit
Europäisches Experimentierfeld

Griechenland

Europäisches Experimentierfeld

Viele haben Angst vor der griechischen Syriza-Partei. Dabei bietet sie den lang ersehnten Aufbruch für Europa. Denn gerade Syriza will weitgehende Reformen, bei denen nicht das Establishment geschont …
Europäisches Experimentierfeld
Die missbrauchten Morde

Leitartikel zu Pegida

Die missbrauchten Morde

Was bewegt französische Zeichner zu dem Aufruf „Pegida, verschwinde“? Es ist das dumpfe und brutale Denken, das die Trauermärsche der Rechten zu verlogenen Inszenierungen macht.
Die missbrauchten Morde
Dobrindts gute Idee

Carsharing

Dobrindts gute Idee

Dobrindts Ideen für Vorteile für Carsharing-Autos gehen in die richtige Richtung. Vor allem in den Ballungsgebieten verzichten immer mehr Menschen aufs eigene Auto und entscheiden sich fürs …
Dobrindts gute Idee

Kolumne

Das will etwas heißen

Der Name ist heute nicht mehr ganz so wichtig wie im Mittelalter. Aber das gilt auch wieder nicht für alle.
Das will etwas heißen

Gastbeitrag zur Rente

Mehr als nur eine Versicherung

Mit einigen Reformen ließe sich erreichen, dass die Altersvorsorge auch zur Umverteilung beträgt.
Mehr als nur eine Versicherung
Die Monster der Boko-Haram-Sekte

Terror in Nigeria

Die Monster der Boko-Haram-Sekte

Der jüngste Selbstmordanschlag durch ein kleines Mädchen in Nigeria zeigt: Längst hat die Wahl ihrer Mittel die Mitglieder der Boko-Haram-Sekte zu Monstern gemacht. Doch Nigerias Präsident Goodluck …
Die Monster der Boko-Haram-Sekte
Allein das Risiko lockt

LEITARTIKEL Ölpreis

Allein das Risiko lockt

Die Ökonomen der Banken korrigieren ihre jüngsten Wirtschaftsprognosen. Zu viele Ereignisse erschweren ihnen einen realistischen Ausblick. Das Risiko eines Crashs wächst.
Allein das Risiko lockt

ANALYSE

Korruption gegen Unfähigkeit

Gleich wie die Kroaten am Sonntag wählen, keiner der Kandidaten ist fähig, das Land aus der Misere zu führen. Eine Analyse.
Korruption gegen Unfähigkeit
Darf Satire wirklich alles?

Kolumne: Lieber Herr Thadeusz!

Darf Satire wirklich alles?

Kurt Tucholsky hat die Frage, die heute wieder brennend aktuell ist, schon einmal eindeutig beantwortet: "Was darf die Satire? Alles." Darf Satire wirklich alles? Die wöchentliche Kolumne von Jörg …
Darf Satire wirklich alles?
„Je suis Charlie“ - tous ensemble

Anschlag auf "Charlie Hebdo"

„Je suis Charlie“ - tous ensemble

Für ein friedliches Miteinander, eine zielgerichtete Sicherheitspolitik und gegen die durchsichtige Instrumentalisierung der barbarischen Pariser Mordanschläge. Ein Gastbeitrag von Konstantin von …
„Je suis Charlie“ - tous ensemble
Deflation in den Köpfen

Deflation

Deflation in den Köpfen

Nichts ist bedrohlicher für die Stabilität in der Eurozone, als wenn sich die geringe Preissteigerung in den Köpfen festsetzen sollte.
Deflation in den Köpfen
Islamophobie wird weiter wachsen

Charlie Hebdo

Islamophobie wird weiter wachsen

Zu Recht appelliert Hollande an die Franzosen, angesichts des Angriffs auf ihre freie Gesellschaft die Reihen zu schließen. Er wird es schwer haben, gegen die Angst zu argumentieren. Der …
Islamophobie wird weiter wachsen
Die deutsche Waffe heißt jetzt Euro

Analyse

Die deutsche Waffe heißt jetzt Euro

Nach dem Mauerfall war die gemeinsame Währung als Mittel zur Einhegung Deutschlands gedacht. Die Zeiten sind vorbei. Europa ist weiter auf der Suche nach einem neuen Gleichgewicht.
Die deutsche Waffe heißt jetzt Euro
"Nichts für intellektuelle Feiglinge"

Michel Houellebecqs "Unterwerfung"

"Nichts für intellektuelle Feiglinge"

Ist "Unterwerfung" satirisch oder islamfeindlich? Die Debatte über Michel Houellebecqs neuen Roman ließ nicht lange auf sich warten. Doch eine Parteinahme für rechte Ideologien können die Rezensenten …
"Nichts für intellektuelle Feiglinge"
Die neue FDP ist die alte

FDP Dreikönigstreffen

Die neue FDP ist die alte

Die FDP will einen Neuanfang, eine Rückbesinnung auf die liberalen Wurzeln in jugendlicherem Gewand. Aber sie wollen auch nicht zu viel wagen und sich nicht vollkommen neu erfinden. Ein Kommentar.
Die neue FDP ist die alte