Ressortarchiv: Meinung

Kommentar zur Euro-Hawk-Affäre

Ein Minister spielt Verstecken

Verteidigungs-Staatssekretär Stéphane Beemelmans nimmt die Verantwortung für das Euro-Hawk-Debakel auf sich. Thomas de Maizière wird dieser Darstellung bei seiner Vernehmung gewiss nicht …
Ein Minister spielt Verstecken
Warnung für potenzielle Whistleblower

Pressestimmen zum Whistleblower Bradley Manning

Warnung für potenzielle Whistleblower

Das Urteil im Fall Bradley Manning hat eine Signalwirkung für potenzielle Whistleblower: Von der Regierung dürfen sie wenig Gnade erwarten. Eine Presseschau.
Warnung für potenzielle Whistleblower
Amerika späht, Europa schläft

Analyse zu Prism

Amerika späht, Europa schläft

Mit Prism ist es wie mit der Radioaktivität: Am Anfang merkt man nichts. Die Untätigkeit der Europäischen Union rechtfertigt das nicht.
Amerika späht, Europa schläft

Auslese

Mehr Musiker als Zuhörer

Die türkische Avantgarde und ihre Probleme.
Mehr Musiker als Zuhörer

Analyse

Innovation statt Massenproduktion

In der Solarbranche ist der Handelskrieg mit China beigelegt. Aber ausruhen können sich die deutschen Firmen nicht.
Innovation statt Massenproduktion

Kolumne

Fürchterlich schön

Welch ein Glück, dass die Welt so hässlich ist. Apple-Verweigerer und subversive Makler fallen da umso besser auf.
Fürchterlich schön
Platzeck wird fehlen

Kommentar zum Rücktritt von Matthias Platzeck

Platzeck wird fehlen

Matthias Platzeck stand für vieles vom Besten der ehemaligen DDR. Nun hat er der Welt der Alphamänner gezeigt, dass man auch sagen kann: Es geht nicht mehr.
Platzeck wird fehlen
Wer regiert dieses Land?

Gastbeitrag von Peer Steinbrück

Wer regiert dieses Land?

Das Abhören der deutschen Bevölkerung dient in erster Linie amerikanischen Sicherheitsinteressen. Ein Gastbeitrag von Peer Steinbrück.
Wer regiert dieses Land?
Doppeltes Staatsversagen

Leitartikel

Doppeltes Staatsversagen

Angela Merkel verhindert nicht nur die notwendige politische Kontrolle von Geheimdiensten und Armee. Sie lässt auch zu, dass beide eng mit Wirtschaftsinteressen verflochten sind.
Doppeltes Staatsversagen

Kolumne

Das kolumnistische Manifest

Geistig klar und ganz nah dran: Der Kolumnist erhellt den Leser, wo er kann. Der Leser weiß sich beschützt und verstanden. Oder regt sich wahlweise fürchterlich auf.
Das kolumnistische Manifest
Und jetzt auch Libyen

Kommentar Aufruhr in Arabien

Und jetzt auch Libyen

Wie in Tunesien und Ägypten handelt es sich bei den Unruhen in Libyen nicht nur um den Ausbruch des berechtigten Volkszorns. Beteiligt ist auch das alte Regime, das mit aller Macht an einem Comeback …
Und jetzt auch Libyen
Der Hass ist programmiert

Kommentar zu Ägypten

Der Hass ist programmiert

Rache, Hass und Verachtung liegen in diesen Tagen in Ägypten in der Luft. Die Regierung Mursi hat sicher viele Fehler gemacht, aber ganz so schlimm, wie sie jetzt dargestellt wird, war sie nun doch …
Der Hass ist programmiert
Mehr Sicherheit ist möglich

Zugunglück Spanien

Mehr Sicherheit ist möglich

Der Mensch ist der größte Risikofaktor im System Eisenbahn. Zwar kann auch die Technik versagen, aber sie ist wesentlich verlässlicher. Deshalb müssen die EU und die Länder stärker darauf dringen, …
Mehr Sicherheit ist möglich
Lieber Herr Thadeusz!

Kolumne zu Drohnen

Lieber Herr Thadeusz!

Was würden Sie gern mal mit Drohnen aufklären?
Lieber Herr Thadeusz!
Alte Kirche, neuer Ton

Leitartikel zur Papst-Reise

Alte Kirche, neuer Ton

Papst Franziskus hat begonnen, sein eigenes Amt zu reformieren. Aber glaubhaft wird das erst, wenn sich die Kirche auf ihre alte Regel besinnt: die eigenen Sünden zu beichten.
Alte Kirche, neuer Ton
Zurück zum Energiewende-Original

Energiewende

Zurück zum Energiewende-Original

Zur Politikverweigerung der Regierung Merkel gibt es Alternativen, die den Bürgern und der Wirtschaft nutzen. Ein Gastkommentar von Matthias Machnig, dem Wirtschaftsminister des Landes Thüringen.
Zurück zum Energiewende-Original
Ganz geheim aufgeklärt

Kommentar zu Pofalla

Ganz geheim aufgeklärt

Sollen wir Merkels oberstem Geheimdienstkontrolleur Ronald Pofalla einfach glauben? Dazu gibt es wenig Anlass, nachdem die Bundesregierung seit Wochen erklärt, sie wisse selbst nicht so genau, welche …
Ganz geheim aufgeklärt
Taktieren, spionieren, blockieren

Gastbeitrag zu Großbritannien

Taktieren, spionieren, blockieren

Nach dem Datenskandal muss Großbritannien sich klar entscheiden: EU-Partner oder 51. Staat der USA.
Taktieren, spionieren, blockieren
Auf dem Trip mit Ilse Aigner

Kolumne

Auf dem Trip mit Ilse Aigner

Drogen an der Kasse im Supermarkt? Na sicher, kein Problem: Zucker, Schnaps, Zigaretten! Und wo ist die Ministerin?
Auf dem Trip mit Ilse Aigner

Auslese Syrien

Flucht in die Katastrophe

Ein Jahr nach der Eröffnung des größten jordanischen Camps Zaatari berichtet die Zeitung „Guardian“ mit Augenzeugenberichten aus den Lagern der syrischen Flüchtlinge.
Flucht in die Katastrophe
Die FDP – ein Sommermärchen

Leitartikel zum "Soli"

Die FDP – ein Sommermärchen

Wenn es warm wird in Deutschland, kommt die Geschichte von der Abschaffung des "Soli" wieder hoch. Um was es dabei geht, sagt die Steuersenker-Partei FDP lieber nicht.
Die FDP – ein Sommermärchen
Schnell gesagt, langsam getan

Kommentar zum Datenschutz

Schnell gesagt, langsam getan

Guido Westerwelle und Sabine Leutheusser-Schnarrenberger werben in einem Brief an ihre EU-Kollegen für stärkeren Datenschutz und schlagen eine Ergänzung eines UN-Vertrags vor. Das klingt mutig, ist …
Schnell gesagt, langsam getan
Wende rückwärts in der Familienpolitik

Gastbeitrag

Wende rückwärts in der Familienpolitik

Ursula von der Leyen war auf dem richtigen Weg, alle familienpolitischen Maßnahmen wurden danach ausgewählt, ob sie die Realität den definierten Zielen näher brachten. Aber jetzt gilt in der …
Wende rückwärts in der Familienpolitik
Das Baby

Leitartikel zum Royal Baby

Das Baby

Es ist schon starker Tobak, wenn ein Knabe geboren wird, der unweigerlich dereinst König und Staatsoberhaupt wird, wenn er denn lange genug lebt. Da haben wir Deutschen es allemal besser als die …
Das Baby

Kolumne

Nimm, was du kriegen kannst!

Wirtschaft und Politik leben schon lange mit dem Makel, Macht zu missbrauchen. Das tun aber auch Journalisten.
Nimm, was du kriegen kannst!