Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Was passiert mit der Wirtschaft, wenn die zweite Welle sogar noch stärker wird als die erste?
+
Was passiert mit der Wirtschaft, wenn die zweite Welle sogar noch stärker wird als die erste?

Kommentar

Am Ende der Illusionen

  • Tim Szent-Ivanyi
    VonTim Szent-Ivanyi
    schließen

Derzeit schaut die Nation jeden Morgen auf die erschreckend hohen Infektionszahlen. Aber was passiert mit der Wirtschaft, wenn die zweite Welle sogar noch stärker wird als die erste? Ein Kommentar.

Das Konjunkturprogramm aus dem Sommer, die Haushaltsplanung, die Wirtschaftsprognosen – all das basiert zwar auf der Annahme, dass die Pandemie erst durch einen Impfstoff beendet werden kann. Allerdings wurde überall davon ausgegangen, dass sich das öffentliche und wirtschaftliche Leben immer weiter stabilisiert, weil das Virus in Schach gehalten werden kann.

Doch danach sieht es nicht mehr aus. Es wäre eine Illusion zu glauben, dass sich die Wirtschaft jetzt weiter erholen kann. Und es wird deutlich, dass sich die Regierung mit der Senkung der Mehrwertsteuer ein brandgefährliches Ei ins Nest gelegt hat. Nun droht das Auslaufen der Absenkung – in den Augen der Verbraucher eine Steuererhöhung – mitten in eine möglicherweise noch tiefere Krise zu fallen. Die Regierung wird also verschärft darüber nachdenken müssen, die Mehrwertsteuersenkung doch zu verlängern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare