Auszeichnungen

Wiesbadener Literaturpreis für Stephan Thome

Der Schriftsteller Stephan Thome erhält den Wiesbadener George-Konell-Preis 2015.

Der Schriftsteller Stephan Thome erhält in diesem Jahr den mit 5 000 Euro dotierten Wiesbadener „George-Konell-Preis“. Eine fünfköpfige Jury hat den 1972 im mittelhessischen Biedenkopf geborenen Autor als Preisträger ausgewählt, wie die Stadt Wiesbaden am Mittwoch mitteilte. Thome war vor allem mit seinem 2009 erschienenen Romandebüt „Grenzgang“ und dem 2012 veröffentlichten zweiten Roman „Fliehkräfte“ erfolgreich. Beide waren auf die Shortlist für den Deutschen Buchpreis gekommen. Der Preis wird am 16. Januar in Wiesbaden verliehen. Die Laudatio hält der Leiter des Literaturhauses Hamburg, Rainer Moritz.

Thome studierte Philosophie, Sinologie und Religionswissenschaft in Berlin, China, Taiwan und Japan. Der Preis wird alle zwei Jahre von der hessischen Landeshauptstadt zum Andenken an den Schriftsteller George Konell (1912-1991) verliehen, der viele Jahre in Wiesbaden verbrachte. (epd)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion