+
Verena Lafferentz-Wagner, Jg. 1920, war die jüngste Tochter von Winifred und Siegfried.

Komponisten-Familie

Wagners letzte Enkelin

  • schließen

Sie saß auf dem Schoß von Adolf Hitler: Zum Tod von Verena Lafferentz-Wagner, der letzten Enkelin Richard Wagners.

Verena Lafferentz-Wagner ist tot. Die letzte Enkelin Richard Wagners starb bereits am Karfreitag 98-jährig in Überlingen am Bodensee, wie am Dienstagabend bekannt wurde. 1920 war sie als jüngstes Kind von Siegfried und Winifred Wagner in Bayreuth geboren worden. Sie wuchs im Haus Wahnfried auf, wo sie „Nickel“ genannt und nach Art jüngster Geschwister nicht besonders ernst genommen wurde. Sie saß auf dem Schoß von Adolf Hitler, wie nie einer zu erwähnen vergaß, der über Verena Lafferentz-Wagner sprach.

1943 heiratete sie den viel älteren Nazi und „Kraft durch Freude“-Leiter Bodo Lafferentz. Sie bekam fünf Kinder und führte eines der privatesten Leben des Clans. Kürzer als bei der hochbegabten und ambitionierten Friedelind hielt ihr Ärger darüber an, dass Wieland und Wolfgang sich bei der Verteilung des Festspielerbes – anders, als Vater Siegfried es vorgesehen hatte – um die Schwestern überhaupt nicht scherten. Lafferentz-Wagner, seit 1975 verwitwet, blieb dann den weiteren Familiengefechten fern.

Ihr Sohn Wieland schaltete sich kurz ein, als die Wolfgang-Nachfolge diskutiert wurde. Bei ihrer Tochter Amélie soll Großmutter Winifred vertrauliche Privatpapiere eingelagert haben (über den Inhalt gibt es die tollsten Gerüchte). Verena Lafferentz-Wagner selbst war ein gern gesehener, höflicher Gast bei Veranstaltungen von Wagner-Verbänden. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion