Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ein Vertragshandy kann oft teurer sein als wenn der Kunde sich das Mobiltelefon selbst besorgen würde.
+
Ein Vertragshandy kann oft teurer sein als wenn der Kunde sich das Mobiltelefon selbst besorgen würde.

Mobiltelefone

Vertrags-Handys teurer als im Handel

Ein Handy mit Vertrag kann teuer werden: Wer zum Vertrag ein hochwertiges Mobiltelefon bucht, zahlt für das Gerät oft schon zu viel.

München. Ein Handy mit Vertrag kann teuer werden: Wer zum Vertrag ein hochwertiges Mobiltelefon bucht, zahlt für das Gerät oft deutlich mehr, als es im Handel kosten würde. Das berichtet der Internetdienst "Chip online" in München.

Die Experten hatten die Kosten für bestimmte Vertragstarife mit und ohne Handy verglichen. Dabei zeigte sich, dass Kunden für denselben Tarif 10 bis 15 Euro monatlich draufzahlen, wenn sie ein Handy dazubestellen. Davon, dass auch hochwertige Handys bei Abschluss eines Vertrages günstig zu haben sind, könne somit immer seltener die Rede sein.

Für die Untersuchung haben sich die Experten die Preise für die Handy-Modelle Nokia 5800 XpressMusic, Sony Ericsson C905 und Nokia N97 angesehen. Auf dem Prüfstand standen die vier großen Provider T-Mobile, Vodafone, E-Plus und O2. In den meisten Fällen der Modellrechnung wäre es demnach für den Verbraucher günstiger, sich das Handy selbst zu kaufen. (dpa/tmn)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare