Öffentlicher Rundfunk

ZDF in Mainz: Von Markus Lanz bis Maybrit Illner - Alles, was zum TV-Sender wichtig ist

  • schließen

Das ZDF ist ein TV-Sender mit Sitz in Mainz und bietet ein breites Programm aus Talkshows wie „Markus Lanz“ und „Maybrit Illner“, Nachrichtensendungen, Filmen und Serien.

  • ZDF und ARD bilden mit dem Deutschlandradio den öffentlichen-Rundfunk in Deutschland.
  • Das ZDF hat ein umfangreiches Angebot - unter anderem Talkshows wie „Markus Lanz“ und „Maybrit Illner“.
  • Seit 1967 hat der TV-Sender seinen Sitz in Mainz.

Das Zweite Deutsche Fernsehen (ZDF) hat seinen Sitz in der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt Mainz. Zusammen mit der ARD und dem Deutschlandradio bildet das ZDF den öffentlich-rechtlichen Rundfunk in Deutschland. 

Erstmals strahlte das ZDF seine Sendungen am 1. April 1963 aus. Stand heute arbeiten rund 3.600 Festangestellte beim ZDF. Außerdem zählt der Sender rund 1.900 Vollzeit-Äquivalente und 4.500 freie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. 

Der TV-Sender ZDF hat seinen Standort in Mainz

Ursprünglich sendete das ZDF aus einem Bauernhof, einem provisorischen Studio in Eschborn, das bei Frankfurt liegt. Der Sender überlegte, das Studio auszubauen. Diese Pläne wurden allerdings aus Kostengründen verworfen. Stattdessen zog das ZDF nach Wiesbaden. Erst im Jahr 1967 ließ sich der Sender am heutigen Hauptstandort in Mainz nieder.

Insgesamt hat das ZDF 16 TV-Studios, die sich auf jede Landeshauptstadt in den Bundesländern aufteilen. Seit Februar 2000 strahlt das ZDF auch zusätzlich aus dem Hauptstadtstudio in Berlin aus („Unter den Linden“). Außerdem verfügt der Sender über 18 Auslandsstudios. Zwei davon liegen in den USA (New York und Washington, D.C.). 

TV-Sender ZDF: Thomas Bellut ist der aktuelle Intendant

An der Spitze des ZDF steht der Intendant, der den Sender nach außen vertritt. Außerdem ist der Intendant für die Programmgestaltung verantwortlich und schlägt den Chefredakteur vor, der durch einen Verwaltungsrat gewählt wird. Der Intendant selbst wird vom Fernsehrat gewählt. Aktueller Intendant des ZDF ist Thomas Bellut. Bisherige Amtsinhaber waren:

  • Karl Holzamer: 1962-1977
  • Karl-Günther von Hase: 1977-1982
  • Dieter Stolte: 1982–2002
  • Markus Schächter: 2002-2012

ZDF: So finanziert sich der TV-Sender über den Rundfunkbeitrag

Monatlich gehen 17,50 Euro pro Wohnung an den Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradio. Rund 4,32 Euro gehen an das ZDF. 2019 hatte das ZDF einen Etat von insgesamt 2,362 Millionen Euro zur Verfügung. 

Der Rundfunkbeitrag soll zum Januar 2021 von derzeit 17,50 Euro um 86 Cent auf 18,36 Euro pro Monat steigen. Das beschloss die Ministerpräsidentenkonferenz (MPK) der Bundesländer in Berlin, wie die Staatskanzlei des Landes Rheinland-Pfalz mitteilte.

Das TV-Programm des ZDF

In seinem Fernsehprogramm zeigt das ZDF Spielfilme, Serien, Nachrichtensendungen, Satire-Formate und Talkshows. Der TV-Sender möchte ein breites Publikum mit verschiedenen Interessen ansprechen. „heute“  und das „heute-journal“ sind klassische Nachrichtensendungen. „Markus Lanz“ und „Maybrit Illner“ sind wichtige Talksendungen des ZDF. Außerdem strahlt der Sender Krimis und selbst produzierte Spielfilmreihen wie „Inga Lindström“ aus. 

ZDF-Sendung

Sendezeit  

Genre

Thema

heute

Montag bis Sonntag täglich um 19.00 Uhr

Nachrichten

Die Hauptnachrichtensendung „heute“ berichtet täglich über aktuelle Geschehnisse in Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur, Gesellschaft und Sport.

heuteshow

Freitagabends

Comedy/politisches Kabarett

Moderator Oliver Welke hat mit seiner satirischen Sendung „heutshow“ zahlreiche Preise gewonnen, unter anderem den Deutschen Comedypreis und den Adolf-Grimme-Preis.

Markus Lanz

Dienstag bis Donnerstag

Talkshow

Markus Lanz unterhält sich in seiner gleichnamigen Talkshow mit jeweils fünf bis sechs Gästen über politische, gesellschaftliche und kulturelle Themen sowie über Sport.

Maybrit Illner

Donnerstag bis Freitag

Talkshow

Maybrit Illner thematisiert aktuelle politische Themen in ihrer Talkshow. Oftmals sind Politiker ihre Gäste, die in der Bundespolitik tätig sind.

Das Aktuelle Sportstudio

Samstagabends

Sport

Das Aktuelle Sportstudio berichtet in der Zweitverwertung unter anderem über Samstagsspiele der Bundesliga um 15:30 Uhr und über das Samstagsspiel um 18:30 Uhr. 

Morgenmagazin 

Montag bis Freitag am frühen Morgen

Magazin

Das „mo:ma“ sendet tagesaktuelle Themen aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Sport in einem zweiwöchigen Wechsel mit der ARD.

WISO

Montagabends

Magazin

„Wiso“ ist ein Wirtschafts- und Verbrauchermagazin des ZDF und beleuchtet Themen aus der Perspektive der Konsumenten, Mietern, Rentnern oder Arbeitnehmern.

heute-journal

Montag bis Sonntag täglich am späten Abend

Nachrichten

Abends berichtet das „heute-journal“ ausführlich über die Themen des Tages, oftmals auch mit Experteninterviews.

TV: Das ist die ZDF-Talkshow „Markus Lanz“

„Markus Lanz“ ist eine Talkshow im ZDF und wird von dem gleichnamigen Moderator geleitet. Der TV-Sender strahlt die Talkshow seit 2008 dienstags bis donnerstags am späten Abend aus. Eine Folge dauert rund 75 Minuten. Je nach Gestaltung schwankt der Beginn der Sendung, meistens wird „Markus Lanz“ allerdings zwischen 22.45 Uhr und Mitternacht ausgestrahlt. 

Markus Lanz ist Moderator der gleichnamigen ZDF-Talkshow.

Markus Lanz lädt jeweils vier bis fünf Gäste in seine Talkshow ein. Die Gespräche finden meistens einzeln statt. Am Anfang von „Markus Lanz“ stellt der Moderator die eingeladenen Gäste vor. Oftmals spricht Lanz im TV über aktuelle politische und gesellschaftliche Entwicklungen, Kultur, Sport oder die Lebensgeschichte der eingeladenen Gäste. Manchmal gibt es auch Gruppen-Gespräche im ZDF

Markus Lanz: Blick auf den Werdegang des ZDF-Moderators

Markus Lanz wurde 1969 in Bruneck in Italien geboren. Als deutschsprachiger Südtiroler besitzt er auch die italienische Staatsbürgerschaft. In den neunziger Jahren begann seine Karriere als Moderator bei RTL. Seit 2008 moderiert Lanz für das ZDF. Seine Karriere als Moderator startete er in den neunziger Jahren beim Privatsender RTL, wechselte im April 2008 jedoch zum ZDF.

ZDF: Maybrit Illner und ihre gleichnamige Talkshow

Mit „Maybrit Illner“, ehemals „Berlin Mitte“, hat das ZDF eine politische Talkshow im Angebot. Die Sendung wird seit 1999 ausgestrahlt. Das ZDF strahlt die Talkshow Donnerstags aus. Eine Folge geht rund 60 Minuten. In ihrer Sendung spricht Illner mit ihren Gästen über aktuelle Politik-Themen. Daher sind die Gäste im TV oft Politiker, die aus der Bundespolitik stammen. 

Maybrit Illner moderiert ihre Talkshow seit 1999 aus Berlin.

„Maybrit Illner“ wird vom Hauptstadtstudio des ZDF „Unter den Linden“ in Berlin-Mitte produziert. Am 2. Februar 2017 konnte Maybrit Illner erstmals ihre Sendung krankheitsbedingt nicht moderieren. Ihre Vertretung übernahm Matthias Fornoff. Am 30. November 2017 wurde Illner von Bettina Schausten vertreten. 

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa/Andreas Arnold

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion