Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) spricht bei Maybrit Illner (ZDF) über eine mögliche Corona-Impfpflicht und die neue Variante Omikron.
+
Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) spricht bei Maybrit Illner (ZDF) über eine mögliche Corona-Impfpflicht und die neue Variante Omikron.

TV-Kritik

„Maybrit Illner“ (ZDF): Karl Lauterbach über Corona-Impfpflicht - „jetzt ist der Punkt erreicht“

  • Bettina Schuler
    VonBettina Schuler
    schließen

Maybrit Illner spricht mit ihren Gästen über die Corona-Variante Omikron und die Frage, ob wir ohne Impfpflicht noch aus der Pandemie herauskommen können – die TV-Kritik.

Frankfurt – Dafür, dass er gerade eben erst als Gesundheitsminister vereidigt worden ist, wirkt der SPD-Politiker Karl Lauterbach in der aktuellen Sendung von Maybrit Illner im ZDF mehr als entspannt. Kein Wunder, ist er doch seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie in seiner Doppelrolle als Mediziner und Politiker ein gern gesehener Gast in Politik Talkshows gewesen.

Doch jetzt als Minister kann er nicht mehr nur fordern, sondern muss auch Lösungen für die aktuelle epidemische Lage präsentieren. Deshalb lautet auch die erste Frage von Moderatorin Maybrit Illner im ZDF an ihn: „Was werden Sie als erstes anders machen?“ Lauterbach antwortet in seiner ruhigen Art, dass er erstmal erklären wolle, was notwendig ist. Und zwar, dass wir „die Booster-Impfungen so stark voranbringen, dass möglichst große Teile der Bevölkerungen geschützt sind, bevor die Omikron-Variante kommt.“ Und vor der sei man, so Lauterbach weiter, nur mit drei Impfungen geschützt.

„Maybrit Illner“ (ZDF)Die Gäste am 09.12.2021
Karl Lauterbach (SPD)Bundesgesundheitsminister
Tobias Hans (CDU)Ministerpräsident Saarland
Marie-Agnes Strack-Zimmermann (FDP)MdB, Mitglied FDP-Parteivorstand
Viola PriesemannPhysikerin und Modelliererin, Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation Göttingen
Tina HildebrandtChefkorrespondentin „Die Zeit“ in Berlin
Quelle: ZDF

Karl Lauterbach bei Maybrit Illner (ZDF): Booster-Impfung und die Corona-Impfpflicht

Womit wir ganz schnell bei dem heiß diskutiertesten Thema in Deutschland sind: Muss es eine Impfpflicht geben, um eine Verbreitung des Virus aufzuhalten? „Wir sollten darauf vorbereitet sein“, so die Physikerin Viola Prisemann, die bei Maybrit Illner live dazu geschaltet ist, worüber sie auch ganz dankbar ist. Denn die öffentlichen Angriffe auf Wissenschaftler:innen nehmen zu. Auch in den Medien. Die anwesenden Politiker:innen sind in diesem Punkt wesentlicher entschiedener als die Wissenschaftlerin. „Die Impfpflicht für bestimmte Gruppen kommt“, ist die FDP-Bundestagsabgeordnete Marie-Agnes Strack Zimmermann überzeugt

Doch was sagt Karl Lauterbach, unser neuer Gesundheitsminister? Der will bei Maybrit Illner anstatt über die Mittel zur Verhinderung der Ausbreitung der Pandemie über seine Ziele sprechen. Und das sind: Die Delta-Welle „mit möglichst wenigen Toten“ abzuschließen, dass wir die Omikron-Welle „wenn irgend möglich noch vermeiden“ und dass „wir einen guten Schutz vor weiteren Wellen haben.“ Die einzigen Wege, die uns dahin führen, sind für Lauterbach die zwei Säulen Booster-Impfung und die Impfpflicht.

Live im TV und in der ZDF-Mediathek

„Maybrit Illner“ – der Polit-Talk im ZDF am 9. Dezember 2021

Maybrit Illner im ZDF: Karl Lauterbach löst ein Raunen in der deutschen Bevölkerung aus

Das Raunen, dass bei diesem Satz durch einige der Teile der deutschen Bevölkerung gehen wird, ist an dieser Stelle in dem ZDF-Studio nicht zu hören. Aber Karl Lauterbach weiß auch so, dass eine Impfpflicht auf einen großen Widerstand innerhalb Bevölkerung stoßen wird. Mit der Omikron-Variante sei allerdings, so Lauterbach bei Maybrit Illner, jetzt „der Punkt erreicht“, an dem „der Staat in diesen Konflikt gehen muss.“ Ein Punkt, in dem ihm der saarländische Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) zustimmt. Weshalb er auch dafür ist, dass bei Zuwiderhandlung mit einem Bußgeld bezahlt werden sollte, so wie es bei der Maser-Impfung gehandhabt wird.

Karl Lauterbach indes ist mit seiner Aussage bei Maybrit Illner nun in der Pflicht. Und muss zeigen, ob er seinen eigenen Ratschlägen folgt oder ob er sich wie so viele Politiker:innen vor ihm mit seiner Entscheidung an den Meinungsumfragen orientiert. (Bettina Schuler)

Forschende untersuchen fieberhaft die neue Corona-Variante Omikron: Schon jetzt deutet sich eine hohe Übertragbarkeit an, doch wie es mit der Sterblichkeit aussieht, ist nicht bekannt. Beim „Maybrit Illner“-Talk im Zdf vom 18.11.2021 ging Radiologe Frank Ulrich Montgomery auf die Regierung los: „Ihr habt komplett versagt!“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare