Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Lady Gaga
+
Lady Gaga stellt „House of Gucci“ in Mailand vor.

SAG-Awards

US-Schauspieler-Preise: Lady Gaga und Will Smith nominiert

Die Trophäen-Saison ist in vollem Gange. Die Golden Globes wurden bereits vergeben, jetzt wurden die Nominierten der SAG-Awards bekannt gegeben.

Los Angeles - Hollywoods Schauspielerverband (SAG) hat das Western-Familiendrama „The Power of the Dog“ und das Krimi-Drama „House of Gucci“ mit den meisten Preis-Nominierungen bedacht. Beide Filme haben jeweils drei Gewinnchancen, wie der Verband bekanntgab.

Mit Benedict Cumberbatch („The Power of the Dog“) konkurrieren in der Sparte „Bester Hauptdarsteller“ Javier Bardem („Being the Ricardos“), Denzel Washington („Macbeth“), Andrew Garfield („Tick, Tick ... Boom!“) und Will Smith („King Richard“). Smith und Garfield hatten am Sonntag die Golden Globes als Drama- und Komödienhauptdarsteller gewonnen.

Um die SAG-Trophäe als beste Hauptdarstellerin sind mit Lady Gaga („House of Gucci“) unter anderem Jennifer Hudson („Respect“) und Nicole Kidman („Being the Ricardos“) nominiert. Kidman holte am Sonntag den Golden Globe für ihr Porträt der Komikerin Lucille Ball in dem Drama „Being the Ricardos“.

Fünf Filme, darunter „Belfast“, „House of Gucci“ und „King Richard“ wetteifern in der Topsparte um den Ensemble-Preis für die gesamte Besetzung.

Die SAG-Awards (Screen Actors Guild) sollen am 27. Februar in Los Angeles zum 28. Mal vergeben werden. Sie gelten als Vorboten für die Ende März anstehende Oscar-Verleihung. Häufig werden die SAG-Gewinner auch bei den Oscars mit Preisen ausgezeichnet. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare