Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

«The Making of Psycho»-Projekt mit Scarlett Johansson

Neben Anthony Hopkins und Helen Mirren macht mit Scarlett Johansson («Vicky Cristina Barcelona») ein weiterer Star bei ...

Los Angeles. Neben Anthony Hopkins und Helen Mirren macht mit Scarlett Johansson («Vicky Cristina Barcelona») ein weiterer Star bei dem Filmprojekt «Alfred Hitchcock and the Making of Psycho» mit.

In dem Streifen über die Entstehung des berühmten Psycho-Thrillers soll Johansson die Schauspielerin Janet Leigh spielen, die in der gruseligen Duschszene ermordet wird, berichtet der «Hollywood Reporter». Der britische Oscar-Preisträger Hopkins soll Hitchcock verkörpern, Mirren wird Alma Reville, die Ehefrau des Meisterregisseurs, spielen.

Reville wirkte als Cutterin bei vielen Hitchcock-Projekten mit. Regisseur Sacha Gervasi («Anvil!») benutzt als Vorlage das Sachbuch von Stephen Rebello aus dem Jahr 1998. Als Hitchcock 1960 «Psycho» drehte, musste er sich das Geld für den Streifen selbst besorgen, weil die Studios zunächst vor dem makabren Stoff zurückschreckten. Das Drehbuch von John McLaughlin («Black Swan») nimmt auch die Beziehung zwischen Hitchcock und seiner Frau ins Visier. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare