Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nachdem Sisi (Dominique Devenport) auf der Flucht vor den ungarischen Rebellen im Wald von ihrem Pferd gestürzt ist, kümmert sich Kaiser Franz (Jannik Schümann) um sie.
+
Nachdem Sisi (Dominique Devenport) auf der Flucht vor den ungarischen Rebellen im Wald von ihrem Pferd gestürzt ist, kümmert sich Kaiser Franz (Jannik Schümann) um sie.

Kaiserliche RTL-Serie

„Sisi“ mit neuem Anstrich: Inhalt, Schauspieler, Drehorte und Kritiken zur RTL-Miniserie

Mit „Sisi“ zeigt RTL heute (Dienstag, 28.12.2021) um 20.15 Uhr eine sechsteilige Miniserie: eine moderne Interpretation der Geschichte um die österreichische Kaiserin Elisabeth und ihren Franz.

Wien – Die junge Frau, die jedermann als Sissi bekannt ist, hat als Kaiserin von Österreich-Ungarn Geschichte geschrieben. Als Filmfigur wurde sie zur Legende. Die neue RTL-Miniserie „Sisi“ – ja, die historisch korrekte Schreibweise* verwendet nur ein „s“ – wirft einen neuen Blick auf das Leben von Elisabeth.

In insgesamt sechs Episoden, die von Dienstag (28.12.2021) bis Donnerstag (30.12.2021) jeweils in Doppelfolgen zur Primetime auf RTL ausgestrahlt werden, wird die Liebesgeschichte von zwei jungen Menschen zwischen persönlichem Verlangen und politischen Zwängen, zwischen Macht und Verletzlichkeit erzählt. Lohnt es sich, die Neuverfilmung anzuschauen? Vorab ein Blick auf Inhalt, Schauspieler, Drehorte und Kritiken zu „Sisi“.

„Sisi“ heute (Dienstag, 28.12.2021) bei RTL: Die Handlung der Serie

RTL hat das Leben der österreichischen Kaiserin Elisabeth genommen und zu einer modernen Version umgewandelt: Das wird bereits in den ersten Minuten klar, in denen die junge Frau bei der Masturbation gezeigt wird. Die RTL-„Sisi“ ist demnach kaum mit der von Romy Schneider verkörperten „Sissi“ der 50er Jahre von Ernst Marischka vergleichbar. Die Serie thematisiert nur zu gern die Gegensätze zwischen Krieg und Frieden, Glamour und Armut. Auch die Intrigen am Hofe und eine Menge Sex fehlen nicht.

Die Handlung ist jedoch nicht neu: Elisabeth, genannt Sisi, lernt Kaiser Franz Joseph I. kennen, der ihre Schwester Néné heiraten soll. Schon beim ersten Treffen spüren Sisi und Franz eine starke Verbindung, doch Franz hält an der Verlobung mit Sisis Schwester fest. Er ist fest überzeugt davon, dass ein Fluch auf ihm lastet und er die Frau, die er wirklich liebt, ins Unglück stürzen wird. Bei einem Reitausflug geraten Sisi und Franz in eine gefährliche Situation – und Sisi ist fest entschlossen, den Kaiser zu erobern.

Die RTL-Adaption zeigt auf der einen Seite Elisabeth von Österreich-Ungarn, die als „schönste Frau Europas“ bekannt war und sich den starren höfischen Gepflogenheiten am Wiener Hof widersetzte . Und auf der anderen Seite Franz Joseph I., der die Last der Krone in persönliche sowie politische Härte übertrug und in Sisi eine ungewöhnliche Verbündete fand.

In der RTL-Neuverfilmung „Sisi“ heute (Dienstag, 28.12.2021) gibt Kaiser Franz (Jannik Schümann) seine Verlobung bekannt und überreicht Sisi (Dominique Devenport) den Verlobungsstrauß.

„Sisi“ heute (Dienstag, 28.12.2021) bei RTL: Die Schauspieler der RTL-Serie

Die 25-jährige Dominique Devenport verkörpert die legendäre Elisabeth in Bayern, die zu Elisabeth von Österreich und später von Österreich-Ungarn wird und heute gemeinhin als Sissi bzw. Sisi bekannt ist. Für Devenport sei es „eine Ehre, eine so bekannte historische Figur verkörpern zu dürfen“, sagte sie bei RTL. Die junge Schauspielerin fühlt sich nicht so, als müsse sie in Romy Schneiders große Fußstapfen treten: „Unsere Serie ist eine Neuerzählung der Geschichte der historischen Kaiserin Elisabeth, mit den bestehenden Filmen hat sie nichts zu tun. Ich finde, die beiden Projekte können sehr gut nebeneinander existieren, deswegen habe ich mich nie als ihre ‚Nachfolgerin‘ gesehen.“

Der aus Hamburg stammende Jannik Schümann spielt Kaiser Franz Joseph I. Eine Herausforderung für den 29-Jährigen, denn er musste sich körperlich gut auf seine Rolle vorbereiten. „Um Franz Joseph zu verkörpern, habe ich neben der Arbeit mit meinem Schauspielcoach, Jens Roth, die Etikette des 19. Jahrhunderts am Wiener Hof gelernt, ich habe Reitunterricht bekommen und mich körperlich - Fitnesstraining, Fechtunterricht, Stunttraining - auf die Dreharbeiten vorbereitet“, erzählte er dem Privatsender. Ein strikter Ernährungsplan sei ebenso obligatorisch gewesen.

RolleSchauspieler
SisiDominique Devenport
Kaiser FranzJannik Schümann
Erzherzogin SophieDésirée Nosbusch
Graf GrünneDavid Korbmann
Gräfin EsterhazyTanja Schleiff
FannyPaula Kober
Herzogin Ludovika in BayernJulia Stemberger
Herzogin Helene „Néné“ in BayernPaline Rénevier
Herzog Max in BayernMarcus Grüsser
Graf AndrassyGiovanni Funiati
BelaYasmani Stambader
und weitere

„Sisi“ heute (Dienstag, 28.12.2021) bei RTL: Die Drehorte des RTL-Mehrteilers

Die Dreharbeiten zur RTL-Miniserie „Sisi“ fanden von April bis August 2021 in mehreren Ländern statt, darunter Lettland (Riga), Litauen (Vilnius), Österreich, Ungarn und Deutschland. Hier diente die Würzburger Residenz der aufwendigen Produktion ebenso als Kulisse wie das Berchtesgadener Land. 

Bereits in den 50er-Jahre-Filmen war etwa das Zuhause von Sissi nicht das echte Schloss Possenhofen am Starnberger See. Als Gebäude der Familie des Herzogs Max von Bayern wählten die Filmemacher damals Schloss Fuschl im Salzkammergut. Das Schloss ist heute ein Luxushotel.

„Sisi“ heute (Dienstag, 28.12.2021) bei RTL: Die Produktion einer zweiten Staffel ist bereits beschlossen

Die echte Sisi wurde bekanntlich 1898 Opfer eines Attentats in Genf, ihr gemeinsamer Sohn mit dem Kaiser, Rudolf, war depressiv und nahm sich 1889 das Leben. Doch all das erfahren die Zuschauer der Serie noch nicht, da die erste Staffel der Miniserie „Sisi“ nur die 1850er und 1860er abdeckt.

Regisseur Sven Bohse führte bereits bei der ZDF-Familien- und Frauenserie „Ku’damm 56“ Regie. In Cannes feierten internationale Kritiker die neue „Sisi“-Serie (Drehbuch Elena Hell und Robert Krause) bei ihrer Premiere am 11. Oktober 2021. RTL hatte schon vorher bekannt gegeben, dass es die Serie in die Verlängerung gehen und es eine zweite Staffel geben wird. RTL+ zeigte die Folgen bereits am 12. Dezember 2021.

„Sisi“ heute (Dienstag, 28.12.2021) bei RTL: So fallen die Kritiken zur RTL-Serie aus

  • Auf Stern.de schreibt Luisa Schwebel, die Neuauflage der Geschichte von „Sisi“ sei „sehenswert und erfrischend, wenn auch düsterer“. Der Kritikerin gefällt der neue Anstrich, den die RTL-Adaption den Figuren verpasst, denn: „Kein Schauspielerpaar hätte kopieren sollen und können, was Romy Schneider und Karlheinz Böhm damals gelungen ist.“
  • Auf Sueddeutsche.de heißt es, die Neuverfilmung sei vielversprechend, als Kritikpunkt sei aber die stark vertretene sexuelle Komponente zu nennen: „Wenn in den weiteren Folgen von Sisi eher die Charaktere als die Dildo-Komik im Vordergrund stehen, ist die Renaissance geglückt.“
  • Anja Rützel schreibt bei Spiegel.de: „Lange war Romy Schneider die allein gültige Wiedergängerin der österreichischen Kaiserin. Das ändert sich jetzt durch einige Neuverfilmungen von Sisis Leben.“ Die RTL-Version sei allerdings „nichts für Backenbart-Nostalgiker.“

„Sisi“

Dienstag (28.12.2021) bis Donnerstag (30.12.2021) um 20.15 Uhr auf RTL, jeweils in Doppelfolgen. Oder zum Streaming auf online auf RTL+ bzw. TVNow.

Historische Miniserien erfreuen sich aktuell großer Beliebtheit. So flimmerten im Dezember die ARD-Serien „Ein Hauch von Amerika“ und „Eldorado KaDeWe“* sowie die ZDF-Serie „In 80 Tagen um die Welt“ über die Bildschirme. (Larissa Wolf) *giessener-allgemeine.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare