Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

"Abseits des Lebens"
+
Robin Wright als Edee in einer Szene des Films "Abseits des Lebens".

Survival-Drama

Robin Wright gibt starkes Regiedebüt

Ein Frau steigt aus, sucht in den Bergen Zuflucht und muss kämpfen. Starkes Regiedebüt der Schauspielerin Robin Wright.

Berlin - US-Schauspielerin Robin Wright, Star der Netflix-Serie „House of Cards“, tritt erstmals hinter die Kamera. Mit „Abseits des Lebens“ inszenierte die 55-Jährige ein berührendes Drama, in dem sie selbst auch die Hauptrolle spielt.

Nach einem schweren Schicksalsschlag sucht eine Frau aus der Großstadt in einer Blockhütte in den Bergen Zuflucht, um in der einsamen Natur zu sich zu finden. Den Gefahren der Wildnis ist sie anfangs kaum gewachsen. Sie muss die Hilfe eines Jägers (Demián Bichir) annehmen, der ebenfalls ein Trauma zu überwinden hat. Der Film mit starken Naturaufnahmen wurde in den kanadischen Rocky Mountains gedreht (Abseits des Lebens, USA 2021, 89 Min., FSK ab 6, von Robin Wright, mit Robin Wright, Demián Bichir, Kim Dickens, https://www.upig.de/micro/land) dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare