Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Reese Witherspoon in Disney-Komödie

Oscar-Gewinnerin Reese Witherspoon, die zuletzt in der Agenten-Komödie «Das gibt Ärger» mit Tom Hardy, Chris Pine und ...

Los Angeles. Oscar-Gewinnerin Reese Witherspoon, die zuletzt in der Agenten-Komödie «Das gibt Ärger» mit Tom Hardy, Chris Pine und Til Schweiger auf der Leinwand zu sehen war, könnte bald von Paul Feig Regieanweisungen erhalten.

Der Regisseur, der mit der derben Komödie «Brautalarm» Furore machte, will die Disney-Komödie «Wish List» inszenieren, wie der «Hollywood Reporter» berichtet. Witherspoon habe bereits zugesagt, Feig verhandle noch mit dem Studio. Die Story dreht sich um eine Karriere-Frau (Witherspoon), deren Leben plötzlich auf den Kopf gestellt wird, als all ihre Kinderwünsche in Erfüllung gehen. Seit dem «Brautalarm»- Erfolg hat Feig noch kein neues Projekt in Angriff genommen. Im vorigen Herbst war er kurzfristig von der geplanten «Bridget Jones»-Fortsetzung, «Bridget Jones' Baby», abgesprungen. Als Grund wurden kreative Differenzen genannt. Der dritte Teil der Liebeskomödie um die frustrierte Britin soll nun von Peter Cattaneo inszeniert werden. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare