Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Paw Patrol: Der Kinofilm
+
Ryder und sein Rettungsteam.

Animation

„Paw Patrol“: Kinderspaß rund um Rettungshundeteam

Die Hundewelpen aus „Paw Patrol“ sind aus den Kinderzimmern vieler Familien nicht mehr wegzudenken. Nun kommen sie ins Kino.

Berlin - Chase, Ryder, Marshall, Rocky: Vielleicht wird man diese Namen in den kommenden Wochen noch häufiger auf hiesigen Spielplätzen und in unseren Kitas vernehmen.

Die Vorfreude in manch einem Kinderzimmer dürfte jedenfalls groß sein, „Paw Patrol“ kommt ins Kino. Und damit die filmische Adaption der beliebten kanadischen Computeranimationsserie, die es seit 2013 gibt. Die Such- und Rettungshunde bekommen es mit einem ihrer größten Rivalen zu tun: Bürgermeister Besserwisser, der in der nahe gelegenen Abenteuerstadt Chaos stiftet. Unter den deutschen Synchronstimmen findet sich auch Dunja Hayali.

Paw Patrol, Kanada/USA 2021, 88 Min., FSK ab 0, von Cal Brunker dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare