1. Startseite
  2. Kultur
  3. TV & Kino

Nicolas Cage kann sein früheres Ich nicht leiden

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Schauspieler Nicolas Cage
Der Schauspieler Nicolas Cage besucht eine Sondervorführung seines neuen Films „Massive Talent“ in New York. © Evan Agostini/Invision/AP/dpa

Der US-Schauspieler blickt im Film zurück auf seine Karriere. Und ist nicht sonderlich stolz darauf, wie er sich damals öffentlich benommen hat.

München - Der US-amerikanische Schauspieler Nicolas Cage blickt nicht sehr positiv auf sein früheres Ich zurück. „Ich kann diesen Typen nicht ausstehen“, sagte der 58-Jährige in der aktuellen „Playboy“-Ausgabe (Mai) über sein Auftreten als junger Schauspieler.

Bald kommt der Film „Massive Talent“ in die Kinos, in dem Cage sich selbst spielt - als Superstar, der „einfach zu viele schlechte Filme gedreht“ hat, wie es in der Ankündigung heißt.

„Wenn ich mir Auftritte wie in der englischen Talkshow „Wogan“ Anfang der 1990er anschaue, auf denen der junge Nicky Cage des Films beruht, dann sehe ich einen arroganten, respektlosen und unausstehlichen Verrückten, der nur sein Ego raushängen lässt“, sagte Cage dem „Playboy“.

Vor einiger Zeit hat der Schauspieler großen Hollywood-Filmen den Rücken gekehrt. Nach mehreren gefloppten Filmen sei das Interesse an ihm abgekühlt - aber auch er selbst habe das nicht mehr gewollt. „Ich konnte das Leben eines sogenannten Filmstars nicht mehr ertragen.“ dpa

Auch interessant

Kommentare