1. Startseite
  2. Kultur
  3. TV & Kino

Netflix-Hit „Wednesday“ knackt die Milliardenmarke

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Netflix-Erfolgsserie „Wednesday“
Jenna Ortega als Wednesday Addams. Der Streaming-Hit „Wednesday“ hat eine eindrucksvolle Marke geknackt. © Netflix/dpa

Der Erfolg der Mysteryserie „Wednesday“ scheint grenzenlos zu sein. Nun ist den Machern gelungen, was bisher nur zwei Serien schafften.

Berlin - Der Streaming-Hit „Wednesday“ hat eine eindrucksvolle Marke geknackt. Netflix-Zuschauer verbrachten weltweit mehr als eine Milliarde (ganz exakt: 1,02 Mrd) Stunden mit dem Gucken dieser Serie. Dabei ist die US-Mysteryserie erst seit dem 23. November verfügbar.

In den ersten 28 Tagen ist so ein starkes Echo bisher nur zwei Serien gelungen. Dem koreanischen Welterfolg „Squid Game“ und der vierten Staffel der amerikanischen Jugend-Horrorserie „Stranger Things“.

Wenn man die Zahl der gestreamten Stunden durch die Länge der Serie teilt (6,8 Stunden), haben schon mehr als 150 Millionen Haushalte weltweit die Serie „Wednesday“ gestreamt, wie Netflix vorrechnete.

Die von Tim Burton produzierte Serie „Wednesday“ dreht sich um die gleichnamige Tochter der verschrobenen Gruselfamilie Addams, die auf einem Internat für übersinnliche Wesen einer Mordserie nachgeht. Zur Addams Family gab es früher schon Comics, TV-Serien und Kinofilme.

Die 20-jährige Jenna Ortega spielt die Hauptrolle und hat sich zu einem der beliebtesten Stars auf sozialen Medien entwickelt. Furore machte in den vergangenen Wochen insbesondere ein exaltierter Tanz der Hauptdarstellerin bei einem Schulball der Außenseiter-Schule, der in Netzwerken wie Tiktok (#wednesdaydance) viral ging. dpa

Auch interessant

Kommentare