Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schauspielerin Letitia Wright
+
Die Schauspielerin Letitia Wright musste vorübergehend ins Krankenhaus.

Marvel-Film

Medien: Letitia Wright bei Dreh leicht verletzt

Die Schauspielerin hat sich am „Black Panther“-Set verletzt. Doch es scheint nicht schlimm um sie zu stehen. Am Tag ihrer Einlieferung ins Krankenhaus wurde sie gleich wieder entlassen.

Los Angeles - Die Schauspielerin Letitia Wright hat sich nach Medienberichten bei Dreharbeiten der „Black Panther“-Fortsetzung Verletzungen zugezogen.

Die 27-Jährige habe sich bei einem Stunt leicht verletzt und sei vorübergehend ins Krankenhaus gekommen, sagte ein Marvel-Sprecher dem US-Sender CBS und dem Branchenportal „Variety“. Nach Angaben von CBS und „Entertainment Weekly“ konnte Wright noch am Mittwoch, dem Tag des Unfalls, das Krankenhaus wieder verlassen.

Wright spielt in „Black Panther“ Shuri, die kleine Schwester des Königssohns T'Challa in dem fiktiven, technologisch hoch entwickelten afrikanischen Staat Wakanda. Weitere Darsteller des Sci-Fi-Superheldenfilms aus dem Marvel-Kosmos sind Daniel Kaluuya, Lupita Nyong’o und Angela Bassett. Chadwick Boseman, der im Originalfilm T'Challa gespielt hatte, starb vor rund einem Jahr an Krebs, an der Fortsetzung wurde aber festgehalten. „Black Panther: Wakanda Forever“ soll 2022 in die Kinos kommen. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare