Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Moderator Markus Lanz im ZDF
+
Moderator Markus Lanz spricht im ZDF mit seinen Gästen über AstraZeneca, Corona und den Ausgang der Wahlen in Baden-Württemberg. (Screenshot)

TV-Kritik

Markus Lanz (ZDF): Impfstoff-Debakel um Astrazeneca – Kretschmann taktiert auf hohem Niveau

  • vonMichael Meyns
    schließen

Markus Lanz lädt im ZDF zum Talk über Astrazeneca, Corona und die Landtagswahlen. Grünen-Ministerpräsident Winfried Kretschmann bleibt unkonkret.

  • Markus Lanz spricht in seiner Talk-Sendung über Astrazeneca und den Ausgang der Landtagswahlen.
  • Auch die weiteren Entwicklungen im Zuge der Corona-Pandemie sind Thema bei Lanz.
  • Vor den Sondierunggessprächen lässt Winfried Kretschmann sich im ZDF zu keinen konkreten Aussagen hinreißen.

Hamburg/Frankfurt – Corona und Wahlen: Diese beiden Themen dürften die bundesdeutsche Realität in diesem Jahr bestimmen, sie standen auch im Mittelpunkt der Markus Lanz-Ausgabe von Dienstag. Über seinen Wahlsieg vom Sonntag konnte sich der Baden-Württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann nur kurz freuen, die Sondierungsgespräche zur Regierungsbildung beginnen am Mittwoch, der Alltag der Corona-Pandemie hat ihn jedoch schon längst wieder eingeholt.

Ob er die Impfung mit Astrazeneca ausgesetzt hätte, wollte Kretschmann nicht beantworten, diese Entscheidung müssen die Wissenschaftler entscheiden. Ohnehin erwies sich der erfahrene Politiker als ausgesprochen resistent gegenüber konkreten Aussagen, Taktieren auf höchstem Niveau könnte man das nennen.

Markus Lanz (ZDF) – Diese Gäste waren eingeladen

Winfried KretschmannMinisterpräsident Baden-Württemberg (Grüne)
Markus BlumeCSU-Generalsekretär
Shakuntala Banerjee Leiterin des ZDF-Hauptstadtstudios
Dr. Cihan CelikOberarzt einer Corona-Station im Klinikum Darmstadt
Prof. Thorsten LehrPharmazeut

Markus Lanz (ZDF): Astrazeneca, die Corona-Impfkampagne und Winfried Kretschmann

Welche Folgen das Aussetzen der Impfung mit dem Astrazeneca-Impfstoff haben wird, versuchte der Pharmazeut Prof. Thorsten Lehr im ZDF einzuschätzen. Er befürchtet, dass das bedauerlicher- und fälschlicherweise ohnehin nicht große Vertrauen in Astrazeneca noch weiter sinken wird, was besonders problematisch ist, da inzwischen gut 40 Prozent des in Deutschland verwendeten Impfstoff von AstraZeneca stammt. Ob es wirklich notwendig und sinnvoll war, in genau diesem Moment, da die dritte Welle zu rollen beginnt, die Impfung auszusetzen, bezweifelte Lehr. Der Nutzen von mehr geimpften Bürgern übersteigt in seinen Augen die Gefahr durch Thrombosen, die möglicherweise – aber auch das ist noch nicht genau geklärt – auf den Astrazeneca-Impfstoff zurückzuführen ist.

Ein mulmiges Gefühl beschreibt diesbezüglich auch Wilfried Kretschmann bei Markus Lanz (ZDF), der verständliche Wunsch der Bevölkerung, langsam wieder zu einer gewissen Normalität zurückzukehren, andererseits die offensichtliche Gefahr einer dritten Wellte, die vielleicht noch verheerender wird als die vorherigen. Wie man aus dieser politischen Zwickmühle herauskommt konnten weder Kretschmann genau definieren, noch der CSU-Generalsekretär Markus Blume. Am liebsten hätte er gestern früh in die Tischkante gebissen, nachdem sein Chef Markus Söder am Morgen noch Beschleunigung der Impfung mit den millionenfach verfügbaren Astrazeneca-Impfstoffen gefordert hatte. Eine Lockerung der Impfreihenfolge regte Blume an, damit die, die sich impfen lassen wollen, auch die Möglichkeit dazu haben. Das Vertrauen der Bevölkerung zurückzugewinnen, das wird eine der Hauptaufgabe der Politik in den nächsten Tagen und Wochen.

Markus Lanz (ZDF) – Aussetzung von AstraZeneca führt zu Verzögerungen der Impfkampagne

Die richtigen Worte bei Markus Lanz fand Blume ohne Frage, aber nicht nur für Shakuntala Banerjee, stellvertretende Leiterin des ZDF-Hauptstadtstudios, reichen Worte längst nicht mehr aus. Warum agiert die Politik so passiv, wartet ab, laviert, findet Ausflüchte? „Im Großen und Ganzen ist gar nicht viel schiefgelaufen“, behauptete Angela Merkel vor einigen Wochen, ein Satz, der vermutlich bei weiten Teilen der Bevölkerung für – vorsichtig ausgedrückt – Erstaunen gesorgt hat. Sich einfach mal für Versäumnisse und Fehler, die in so einer Extremsituation fraglos passieren können und auch dürfen, entschuldigen, das wäre doch etwas.

Markus Lanz im ZDF

Die Sendung vom 16.03.2021 zum Nachsehen in der ZDF-Mediathek.

Kaum zu Wort kam Dr. Cihan Celik, Lungenarzt in Darmstadt und Stammgast bei Lanz. Kenntnisreich berichtet der Mediziner normalerweise über die Folgen der Corona-Erkrankung, doch inzwischen hat sich der Fokus der Pandemie augenscheinlich verschoben. Brillant läuft die Impfkampagne zwar noch nicht, immer mehr ältere Menschen sind jedoch schon geimpft und geschützt, die Todesfälle gehen zurück. Hoffen wir, dass es trotz der steigenden Fallzahlen bei leichteren Krankheitsverläufen bleibt, sodass sich die Gäste in Talkrunden wie auch heute bei Markus Lanz im ZDF statt über hohe Todesraten, über verantwortungslose Abgeordnete unterhalten können, die sich beim Maskenkauf bereichern. Das wäre dann eine irgendwie doch erfreulicher Rückkehr zur politischen Normalität. (Michael Meyns)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare