Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schauspielerin Kristen Stewart
+
Kristen Stewart hat Prinzessin Diana im Film „Spencer“ gespielt.

US-Schauspielerin

Kristen Stewart: Diana zu spielen, hat mich größer gemacht

Im britischen Film „Spencer“ hat die US-Schauspielerin Kristen Stewart Prinzessin Diana verkörpert. Diese Rolle zu spielen, habe sie größer gemacht, sagte die 31-Jährige.

London - Die Schauspielerin Kristen Stewart hat nach ihrem Einsatz als Prinzessin Diana in einem neuen Film eine große Faszination für die Prinzessin von Wales ausgedrückt.

„Sie zu spielen, hat mich größer gemacht“, sagte Stewart in einem am Freitag veröffentlichten BBC-Interiew. Obwohl sie sehr traurige Szenen gespielt habe, die in der Realität sehr schwierig gewesen sein müssen, habe sie sich „unglaublich“ gefühlt, sagte die 31-jährige US-Schauspielerin („Twilight“).

Sie würdigte die im Jahr 1997 gestorbene Diana als besondere Persönlichkeit, deren Art und Weise der Kommunikation und Verbindung zu Menschen viele fasziniert habe. „Wir können einfach nicht aufhören, Geschichten über sie zu erzählen“, so Stewart.

Der Film „Spencer“ von Regisseur Pablo Larrain („Jackie“), der im November in britischen Kinos anläuft, erzählt die Geschichte von Diana und Prinz Charles rund um Weihnachten im Jahr 1991 - eine entscheidende Zeit in ihrer gescheiterten Ehe. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare