Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kaiserschmarrndrama
+
Franz Eberhofer (Sebastian Bezzell) findet für seinen Freund Rudi (Simon Schwarz) nicht ganz die richtigen Worte.

Neuer Eberhofer-Krimi

„Kaiserschmarrndrama“ im Kino

Neue Krimikomödie mit Sebastian Bezzel als Dorfermittler. Es geht um den Tod einer Joggerin.

Berlin - Dorfpolizist Franz Eberhofer hat mittlerweile eine eingeschworene Fangemeinde. Neben den Krimis von Rita Falk über Mord und Totschlag in der niederbayerischen Provinz sind es vor allem die Filme, die sehr beliebt sind.

Nun kommt eine neue Krimikomödie der Reihe ins Kino. In „Kaiserschmarrndrama“ wird eine Joggerin ermordet. Eberhofer will aufklären, hat dabei aber mit einigen Schwierigkeiten zu kämpfen. Eine energische Ermittlerin aus der Stadt mischt sich ein, sein bester Freund Rudi (Simon Schwarz) sitzt seit einem Unfall im Rollstuhl und braucht Hilfe. Und seine Freundin Susi will endlich, dass er den Bau ihres gemeinsamen Hauses vorantreibt. Alles Dinge, die Franz überfordern. Vollends aus der Bahn wirft ihn aber die Tatsache, dass ihm sein Hund Ludwig große Sorgen bereitet.

Kaiserschmarrndrama, Deutschland 2019, 96 Min., FSK ab 12, von Ed Herzog, mit Sebastian Bezzel, Lisa Maria Potthoff, Simon Schwarz dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare