1. Startseite
  2. Kultur
  3. TV & Kino

Grünes Licht für sechsten „Scream“-Horrorschocker

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

„Scream“
Der Killer „Ghostface“ versetzte mit seinen Morden das kleine Städtchen Woodsboro in Panik. © Courtesy Of Paramount Pictures/dpa

Der erste Teil kam unter dem Titel „Scream - Schrei!“ bereits 1996 in die Kinos. Nun ist der sechste Teil der Horrorfilm-Serie in Planung, die Dreharbeiten sollen im Sommer beginnen.

Los Angeles - Mit „Scream“ ist im Januar der fünfte Teil der Horrorfilm-Serie erfolgreich in den Kinos angelaufen - nun ist bereits Teil 6 in der Planung. Er könne einfach nicht genug kriegen, schrieben die „Scream“-Macher auf Twitter zu einem Foto der Serienkiller-Figur mit der weißen Maske.

Dazu verlinkten sie einen Bericht des Branchenportals „Hollywood Reporter“. Nach Mitteilung des Paramount-Studios sollen die Dreharbeiten für den noch titellosen sechsten Teil im Sommer beginnen. Als Regie-Duo kehren Matt Bettinelli-Olpin und Tyler Gillett zurück.

Drehbuchautor Kevin Williamson, der sich bereits 1996 mit Horrormeister Wes Craven den ersten „Scream - Schrei!“ ausdachte, ist als ausführender Produzent dabei. Nach dem Schocker-Debüt drehte Craven die weiteren drei Folgen um den Killer „Ghostface“, der mit seinen sadistischen Morden das kleine Städtchen Woodsboro in Panik versetzt. Craven starb 2015 im Alter von 76 Jahren.

Für den jüngsten „Scream 5“-Film kehrten Original-Stars wie Courteney Cox, Neve Campbell und David Arquette zurück. Neu war unter anderem Jack Quaid, Sohn von Meg Ryan und Dennis Quaid, dabei. Über die Besetzung für den geplanten sechsten Teil wurde zunächst nichts bekannt. dpa

Auch interessant

Kommentare