+
25th Screen Actors Guild Awards – Photo Room – Los Angeles, California, U.S.

Glen Close gewinnt weiteren Filmpreis

US-Schauspielerin Glenn Close ist bei der 25. Verleihung der „Screen Actors Guild Awards“ in Los Angeles für ihre Hauptrolle im Drama „Die Frau des Nobelpreisträgers“ geehrt worden. Die 71-Jährige hatte für ihre Rolle bereits einen Golden Globe erhalten und untermauert nun ihren Favoritenstatus für die Oscars. Bei den Männern gewann Rami Malek, der in „Bohemian Rhapsody“ den Musiker Freddie Mercury spielt. Schauspielerin Sandra Oh erhielt ihren vierten SAG-Award für ihre Leistung in „Killing Eve“. Als besten Film zeichnete Hollywoods Schauspielerverband „Black Panther“ aus.

US-Schauspielerin Glenn Close ist bei der 25. Verleihung der „Screen Actors Guild Awards“ (SAG-Awards) in Los Angeles für ihre Hauptrolle im Drama „Die Frau des Nobelpreisträgers“ geehrt worden. Die 71-Jährige hatte für ihre Rolle bereits einen Golden Globe erhalten und untermauert nun ihren Favoritenstatus für die Oscars. Bei den Männern gewann Rami Malek, der in „Bohemian Rhapsody“ den Musiker Freddie Mercury spielt. Auch er war mit einem Golden Globe ausgezeichnet worden. Schauspielerin Sandra Oh erhielt ihren vierten SAG-Award für ihre Leistung in „Killing Eve“. Als besten Film zeichnete Hollywoods Schauspielerverband „Black Panther“ aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion