Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

"Encanto"
+
Mirabel Madrigal in einer Szene des Kinofilms "Encanto".

Animationsfilm

„Encanto“: Disney erzählt magische Familiengeschichte

Das ist doch nicht gerecht: Alle in ihrer Familie verfügen über eine magische Fähigkeit, nur Mirabel nicht. Aber die große Stunde des Mädchens schlägt noch.

Berlin - In den Bergen Kolumbiens wohnt eine ungewöhnliche Familie. Jedes Mitglied der Madrigals hat eine magische Fähigkeit bekommen - nur Mirabel nicht. Der quirlige Lockenkopf ist die Titelfigur im neuen Disney-Film „Encanto“.

Der Animationsfilm erzählt davon, was es heißt, Außenseiterin zu sein. Denn als der Familie plötzlich Gefahr droht, kommt auf Mirabel eine große Aufgabe zu. Die Regisseure Jared Bush und Byron Howard haben bereits gemeinsam am Animationsfilm „Zoomania“ gearbeitet.

Encanto, USA 2021, 103 Min., FSK ab 0, von Jared Bush und Byron Howard dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare