1. Startseite
  2. Kultur
  3. TV & Kino

„Wetten, dass..?“: Gottschalks Chauvinismus macht einfach nur sprachlos

Erstellt:

Von: Moritz Post

Kommentare

Das ZDF bringt mit „Wetten, dass..?“ den Dino der deutschen TV-Unterhaltung zurück auf den Bildschirm. Thomas Gottschalk macht einfach weiter, als sei nichts geschehen.

Friedrichshafen – Die Zeitumstellung nervt wirklich jede und jeden. Zweimal im Jahr drehen sich die Zeiger der Uhr entweder um eine Stunde nach vorne oder nach hinten.

Beim ZDF hat man einen ganz eigenen Umgang mit der Zeitumstellung gefunden. Dort stellt man die Uhr nicht wie im Rest des Landes im Oktober um eine Stunde nach hinten. Die Mainzelmännchen drehen seit vergangenem Jahr nur einmal und erst im November den Uhrzeiger zurück. Und dann sogar bis in die 1980er Jahre. Denn dann ist sie da, die vielleicht größte Fernsehshow Europas: „Wetten, dass..?“ – Noch nerviger kann Zeitumstellung nicht sein!

„Wetten, dass..? mit Thomas Gottschalk - Im Sonntagszwirn nach Friedrichshafen

Die diesjährige „Wetten, dass..?“-Ausgabe präsentieren erneut der sich durch alle möglichen und unmöglichen Situationen auf dem Fernsehbildschirm moderierende Thomas Gottschalk und seine stets ein klein wenig zu sehr, als dass man es ihr tatsächlich abnehmen würde, gut gelaunte Co-Moderatorin Michelle Hunziker. Außerdem kultig: Das deutsche TV-Show-Studio-Publikum. Schenkt man der Studio-Kamera des ZDF Glauben, besteht die deutsche Durchschnittsfamilie aus vier weißen Personen, die sich alle – auch die Kinder – am Samstagabend in den feinsten Sonntagszwirn werfen und raus auf die Friedrichshafener Messe fahren, um dreieinhalb Stunden den muffigen Atem deutscher Fernsehgeschichte im Nacken zu spüren.

„Wetten, dass..? Die Gäste der Sendung

NameBeruf
John MalkovichUS-Schauspieler
Veronica Ferres und Tochter Lilly KrugSchauspielerinnen
Alexandra Popp und Giulia GwinnFußball-Nationalspielerinnen
Michael Bully Herbig und Christoph Maria HerbstSchauspieler
Robbie Williams und Herbert GrönemeyerSänger

Für Star-Gast Robbie Williams muss sich die Zugabe auf der Zuschauer:innentribüne von „Wetten, dass..?“ wie ein Stahlbad angefühlt haben. Die wichtigsten Fakten und Erkenntnisse des Abends in aller Schnelle: Helene Fischer war nicht da. Thomas Gottschalk fasst weiterhin ohne ersichtlichen Grund jede Frau an, die sich auf dem Set von „Wetten dass..?“ bewegt. Robbie Williams hat sich seine Stimme endgültig kaputt gesoffen und geraucht. Sogar die Baggerwette enttäuscht. Veronika Ferres. Anscheinend sind Musicals auch im Jahr 2022 noch ein Ding („Moulin Rouge“ gab es vorher nicht in deutscher Bearbeitung?). Michael „Bully“ Herbig und Christoph Maria Herbst haben mal wieder einen gemeinsamen Film.

Thomas Gottschalk und Michelle Hunziker in der neuen Ausgabe von „Wetten, dass..?“
Thomas Gottschalk und Michelle Hunziker in der neuen Ausgabe von „Wetten, dass..?“ © Philipp von Ditfurth/dpa

„Wetten, dass..? Thomas Gottschalk zerstört jede Moderation

Was bei „Wetten dass..?“ im ZDF jedoch sprachlos macht, ist die Anwesenheit von Thomas Gottschalk. Der Moderator zerstört jede funktionierende Moderation, die Michelle Hunziker angestrengt versucht umzusetzen. Es ist letztlich fast beeindruckend, wie oft der Mitt-70er Gottschalk seiner Moderationspartnerin in die Parade fährt, ohne dabei zu bemerken, wie auffällig oft er in die falsche Kamera schaut.

Wetten dass
Thomas Gottschalk in der neuen Ausgabe von „Wetten, dass..?“ © Guenter Hofer / SchwabenPress / Imago Images

Die dabei zur Schau gestellte, vorgeblich liebevolle und tapsige Art von Thomas Gottschalk entlarvt sich bei „Wetten, dass..?“ im Zusammenspiel mit Hunziker aber als eine extrem gefestigte chauvinistische Überzeugung. Anders kann der Umgang, den er mit seiner Co-Moderatorin pflegt, nicht zu erklären sein.

„Wetten, dass..? Frauen müssen unter Thomas Gottschalk leiden

Und auch die anderen Frauen auf der „Wetten, dass..?“-Bühne müssen unter Gottschalks Umgang mit ihnen leiden: Fußball-Vize-Europameisterin Giulia Gwinn vom FC Bayern München nennt der Moderator konsequent „Giuliana“. Schauspielerin Lilly Krug packt und zieht der Patriarch der Fernsehunterhaltung ungeniert am Handgelenk, um sie für die Kamera in Stellung zu bringen. Denn eines ist klar: Thomas Gottschalk ist Chef auf der Bühne und das lässt er auch jede Frau auf der Bühne spüren. „Wetten dass..?“ ist der wiederbelebte Dino im deutschen TV-Dschungel, dem man die Reanimation besser verwehrt hätte. Eine alte Show aus einer alten Zeit für alte Leute. Und man kann nur hoffen, dass die Show doch bald ihren wohlverdienten Fernseh-Tod sterben darf. (Moritz Post)

Auch interessant

Kommentare