1. Startseite
  2. Kultur
  3. TV & Kino

Christoph Waltz wird Bösewicht

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Christoph Waltz wird die Rolle des Bösewichts im neuen James Bond Film "Spectre" übernehmen.
Christoph Waltz wird die Rolle des Bösewichts im neuen James Bond Film "Spectre" übernehmen. © AFP

Im neuen James Bond "Spectre" wird Christoph Waltz den Bösewicht und Gegner von 007 spielen. Die neuen Bond-Girls sind Monica Belluci und Léa Seydoux. Im Oktober 2015 soll der Film in die Kinos kommen.

Der neue James-Bond-Film, der im Oktober in die Kinos kommen soll, wird den Titel "Spectre" tragen. Das teilten Regisseur Sam Mendes und Produzentin Barbara Broccoli am Donnerstag in den Londoner Pinewood-Studios mit.

Oscar-Preisträger Christoph Waltz wird die Rolle des Bösewichtes "Oberhauser" übernehmen, gab Mendes am Donnerstag bekannt. Der 58-jährige Waltz wird im 24. Spektakel der Agenten-Reihe damit der Gegenspieler von "007", gespielt von Daniel Craig. Der tritt bereits zum vierten Mal seinen Dienst als britischer Geheimagent an, und wie in "Skyfall" ist erneut Ben Whishaw als Bastler Q an seiner Seite. Judi Dench als Mr. M wird von Ralph Fiennes abgelöst - sie war im letzten Bond den Heldinnen-Tod gestorben.

Mendes dreht mit "Spectre" seinen zweiten Bond und knüpft in der Handlung an den letzten Film an. Ab dem 8. Dezember wird in Österreich, Rom und Mexiko gedreht. (FR/dpa)

Auch interessant

Kommentare