1. Startseite
  2. Kultur
  3. TV & Kino

„Böhmi brutzelt“ mit Klaas Heufer-Umlauf – „Typische deutsche Alkoholiker-Figur“

Erstellt:

Von: Niklas Hecht

Kommentare

Jan Böhmermann „brutzelt“ wieder auf ZDFneo. Diesmal dabei: Fernsehmoderator Klaas Heufer-Umlauf.
Jan Böhmermann „brutzelt“ wieder auf ZDFneo. Diesmal dabei: Fernsehmoderator Klaas Heufer-Umlauf. © Screenshot ZDF Mediathek

Jan Böhmermann brutzelt auf ZDFneo, zu Gast ist Moderator Klaas Heufer-Umlauf. Ein Überraschungsgast steckt beide in die Tasche. Die TV-Kritik.

Sommerzeit ist Brutzelzeit. Das gilt nicht nur für uns Zuschauer:innen, die wir nun schon zum dritten Mal in dieser Woche den Grill angeschmissen haben, sondern auch für Jan Böhmermann. Während das „ZDF Magazin Royal“ pausiert, kocht der Satiriker in seiner Show „Böhmi brutzelt“ bei ZDFneo wieder munter mit prominenten Gästen. Nachdem sich in der vergangenen Woche die Brüder Bill und Tom Kaulitz an der originalen Weihnachtsente von Oma Kaulitz versucht haben, ist dieses Mal Late-Night-Host und Böhmermann-Buddy Klaas Heufer-Umlauf zu Gast.

Der bezeichnet Kochen gleich zu Beginn unumwunden als „Herausforderung“ und hat daher stilecht Fischstäbchen (ja, die aus der Tiefkühle) mitgebracht, die er zubereiten möchte. Heufer-Umlauf gibt sich dennoch selbstbewusst. „In der Theorie steht das ja, nehme ich an, auch hier hinten drauf, wie das geht“, untersucht er die Rückseite der Fischstäbchen-Packung. Offensives Nicht-Kochen in einer Kochshow? Das könnte anstrengend werden, ist es aber nicht, denn Böhmermann und Heufer-Umlauf überziehen sich vom Start weg mit unterhaltsamen Frotzeleien und Seitenhieben.

„Böhmi brutzelt“

Zu Gast: Fernsehmoderator Klaas Heufer-umlauf. Erstausstrahlung auf ZDFneo: Samstag, 9. Juli, 19.45 Uhr. Verfügbar auf Abruf in der ZDF Mediathek.

Jan Böhmermann: „Also es gibt Kartoffelbrei mit Fischstäbchen und Gemüse aus der Tiefkühltruhe?“ Heufer-Umlauf: „Wenn du das so daher sagst, klingt das natürlich bisschen einfach.“ Was Kartoffelbrei angeht, sei der Late-Night-Berlin-Moderator in die Situation geraten, dass er das einmal gut gemacht habe und nun immer wieder machen müsse. Die vor ihm liegenden Kartoffeln bezeichnet er fachmännisch als „Stärke-Gemüse“ und erklärt im Detail, wie Kartoffelbrei zubereitet wird. Angesprochen auf das Gemüse, das neben den Kartoffeln liegt, erklärt Heufer-Umlauf hingegen: „Diese Sachen sind mir gänzlich neu.“ Das ist alles sehr ironisch und witzig.

Jan Böhmermann und Klaas Heufer-Umlauf bei ZDFneo: Frotzeleien und Seitenhiebe en masse

Der passionierte Hobbykoch Böhmermann kocht die Nummer 51 aus seinem früheren Lieblings-China-Restaurant aus seiner Heimatstadt Bremen: Rindfleischstreifen mit Sellerie, Karotten und Bambus. Dort sei Böhmermann als Jugendlicher oft mit seinem Taschengeld hingegangen, wenn sein Vater im Nachtdienst gewesen sei und seine Mutter keine Zeit gehabt habe, etwas zu kochen. An dieser Stelle zeigen sich Parallelen zwischen den beiden, denn auch Heufer-Umlaufs Gericht entspringt den Nachtschichten seiner Mutter, die als Krankenschwester gearbeitet hat. Sein Vater habe, wie er, ebenfalls nicht kochen können, aber habe ihn und seine Schwester trotzdem satt bekommen müssen, wenn die Mutter auf Arbeit war. „Da wurde eben das gemacht, wo hinten auf der Packung steht, wie es geht.“

Die freundschaftliche Rivalität, die die beiden verbindet, durchzieht das gesamte Gespräch. Während Heufer-Umlauf zugeben muss, in der Vergangenheit, „leicht angepochert“ gewesen zu sein, und deshalb habe abnehmen müssen, bescheinigt er Böhmermann eine „typische deutsche Alkoholiker-Figur, dünne Beine, dicker Bauch.“ Und als Jan Böhmermann den Late-Night-Host fragt, ob dieser keinen Alkohol trinken möchte, erklärt Heufer-Umlauf, dass er schon Alkohol trinke, „aber nicht zwangsläufig vormittags“. Doch auch der „blasse dünne Junge“ kann Pointen setzen: „Ich hab das Gefühl, die Beziehung von dir und Kai Pflaume ist wie, wenn man anfängt sich in einer Beziehung ironisch Schatz zu nennen: Erst fing es als Witz an und jetzt ist eine so eine Art Freundschaft geworden.“

NameKlaas Heufer-Umlauf
BerufFernsehmoderator, Entertainer, Musiker und Unternehmer
Alter38 Jahre (22. September 1983)
TV-ShowLate Night Berlin
BandGloria
GeburtsortOldenburg

Man merkt den beiden an, dass sie sichtlich Spaß an der Folge haben. Böhmermann: „Warte mal, ich muss mal kurz Sellerie schneiden. “ Heufer-Umlauf: „Ich hab überhaupt nichts dagegen, wenn wir jetzt die nächsten 20 Minuten einfach mal arbeiten.“

Frau Choi stiehlt Jan Böhmermann und Klaas Heufer-Umlauf die Show

Auf den Ratschlag von Jan Böhmermann, dass das Gemüse von Heufer-Umlauf eventuell fertig sei, entgegnet dieser: „Ich möchte, dass es genauso schmeckt wie bei meinem Vater. Einfach eine halbe Stunde zu lang.“ Während Heufer-Umlauf über seine Fischstäbchen und die Töpfe mit Kartoffeln und Gemüse wacht, kocht Böhmermann tatsächlich richtig vor sich hin. So ganz scheint sein Gericht aber nicht zu gelingen. Er habe sich das Gericht von der ehemaligen Köchin des Restaurants in Bremen, Frau Choi, persönlich geben lassen. Diese haben die große Welt der chinesischen Kulinarik halb Bremen-Nord nähergebracht. Auch wie man sich beim gemeinsamen Essen mit anderen Menschen verhalte, habe er bei Frau Choi gelernt. Dann schaut er kurz ins Off, schmunzelt und fragt: „Ist hier genug Stärke drin, Frau Choi?“ Und tatsächlich kommt daraufhin Frau Choi ins Kochstudio. Das ist natürlich ein Coup von Jan Böhmermann.

Heufer-Umlauf kann nur noch verdattert da stehen und lachen. „Wäre es okay, wenn ich auch noch Käptn Iglo dazu hole?“, fragt er später, ob der nun unfairen Voraussetzungen. Und dann zeigt Frau Choi den beiden Amateuren mal eben, wie echte Profis kochen. Fachmännisch bereitet sie die Rindfleischstreifen vor und sorgt dafür, dass Böhmermanns Gericht am Ende doch noch gelingt. Gegen Frau Chois Kochkünste wirken Heufer-Umlaufs Bemühungen in der Küche tatsächlich so, als wollte ein Strauß versuchen zu fliegen. Umso schöner der Moment, als der Late-Night-Berlin-Moderator seine Fischstäbchen in der Pfanne hochwirft und Böhmermann und Choi Szenenapplaus geben. Seine gute Laune verliert Heufer-Umlauf nicht: „Riecht es bei Ihnen verbrannt oder bei mir?“

Der Late-Night-Host weiß um seine unterhaltsame Rolle als Nicht-Koch in einer Kochshow. Als er gegen Ende noch Muskatnuss für sein Essen braucht, erklärt er den Mitarbeitenden der Show: „Ich will hier keinen Ärger machen, nur wenn jemand gerade zufällig Muskatnuss hat, würde ich es nehmen. Aber hier muss niemand mehr zum Rewe laufen.“

Jan Böhmermann „brutzelt“ wieder auf ZDFneo. Diesmal dabei: Fernsehmoderator Klaas Heufer-Umlauf und Frau Choi.
Frau Choi zeigt Jan Böhmermann und Klaas Heufer-Umlauf, wie man richtig kocht. © Screenshot ZDF Mediathek

„ZDF Magazin Royale“: Immer wieder interessante Enthüllungen

Bleibt nur noch die Frage, warum eine Kochshow? Man darf nicht den Fehler machen und bei „Böhmi brutzelt“ etwas erwarten, was die Show gar nicht sein will. Klar, von Jan Böhmermann erwartet man immer die ganz große politische Enthüllung. Sein „ZDF Magazin Royale“ hat sich in den vergangenen Jahren zu einem ernstzunehmenden investigativen Format entwickelt, das immer wieder mit interessanten Enthüllungen aufwartet. Und es gäbe ja auch so viel, über das sich ernsthaft sprechen ließe. Der Ukraine-Krieg, die Klimakrise oder die sozialen Missstände im Land. Nur Böhmermann und sein Team machen sich mit dem „ZDF Magazin Royale“ praktisch jede Woche neue Feinde. Wer will es ihm verdenken, dass er mit „Böhmi brutzelt“ zur Sommerzeit schlicht seichte Unterhaltung liefern möchte.

Man muss Böhmermann nicht feiern. Witzig finden, muss man ihn schon gar nicht. Aber vielleicht muss man ihm dankbar sein, für diese anachronistische Kochshow, die daherkommt wie aus den Neunzigern. In einer Zeit, in der Politik nach Umfragen gemacht wird und Netflix neue Shows ausschließlich aufgrund von Zuschauerdaten konzipiert, ist die Kochsendung eines Satirikers, nach der sicherlich niemand gefragt hat, eine angenehme Abwechslung. Eine Sendung, die es nur gibt, weil der passionierte Hobbykoch Böhmermann einfach Spaß daran hat. (Niklas Hecht)

Auch interessant

Kommentare