Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Benedict Cumberbatch mit Meryl Streep vor der Kamera

Der britische «Sherlock»-Star Benedict Cumberbatch könnte bald mit den Hollywoodgrößen Meryl Streep und Julia Roberts ...

Los Angeles. Der britische «Sherlock»-Star Benedict Cumberbatch könnte bald mit den Hollywoodgrößen Meryl Streep und Julia Roberts vor der Kamera stehen. Wie der «Hollywood Reporter» berichtet, verhandelt Cumberbatch um eine Rolle in der tragikomischen Familiensaga «August: Osage County».

Streep spielt in dem Drama über Drogenmissbrauch, Rassismus und Untreue eine tablettensüchtige Matriarchin, Roberts mimt ihre Tochter. Cumberbatch ist für die Rolle des sensiblen Sohnes von Streeps Leinwandschwester Mattie vorgesehen. Regisseur John Wells («Company Men») will Ende September im US-Staat Oklahoma mit den Dreharbeiten beginnen. Vorlage für den Film ist das preisgekrönte Theaterstück «August: Osage County» von Tracy Letts. 2008 hatte das mit einem Pulitzerpreis ausgezeichnete Stück fünf Tony-Awards gewonnen. Cumberbatch war zuletzt in dem Spielberg-Drama «Gefährten» auf der Leinwand zu sehen. US-Regisseur J.J. Abrams hat ihn für den nächsten «Star Trek»-Film als Bösewicht angeheuert. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare