1. Startseite
  2. Kultur
  3. TV & Kino

„T.C.“ aus „Magnum“: Roger E. Mosley gestorben

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Als Hubschrauber-Pilot Theodore „T.C.“ Calvin aus der 1980er Serie „Magnum“ wurde er weltberühmt. Jetzt ist Roger E. Mosley nach einem Autounfall gestorben.

Los Angeles - Die Rolle des gutmütigen Helikopter-Piloten „T.C.“ machte ihn zu einem der bekanntesten TV-Gesichter der 1980er Jahre: Der US-Schauspieler Roger E. Mosley ist Medienberichten zufolge jetzt tödlich verunglückt.

Er starb am Sonntag in einem Krankenhaus in Los Angeles an den Verletzungen, die er sich am Donnerstag bei einem Autounfall zugezogen hatte, wie die „Los Angeles Times“ und „The Hollywood Reporter“ mit Bezug auf die Tochter des Schauspielers berichteten. Mosley wurde demnach 83 Jahre alt.

Der Sender CNN verweist auf eine Facebook-Mitteilung der Tochter, laut der Mosley friedlich im Kreise seiner Familie starb. „Wir könnten niemals so einem großartigen Mann nachtrauern“, hieß es in dem Facebook-Post. „Wir fänden jede in seinem Namen verschüttete Träne FURCHTBAR. Es ist Zeit, das Vermächtnis, das er uns allen hinterlassen hat, zu feiern. Ich liebe dich, Papi.“

Mosley wurde 1938 in Los Angeles geboren. Er spielte in zahlreichen Filmen und Serien mit, am bekanntesten war er für seine Rolle als Theodore „T.C.“ Calvin in der Fernsehserie „Magnum“. Die US-Serie mit Tom Selleck in der Hauptrolle wurde von 1980 bis 1988 produziert. Bereits im Jahr 2017 war John Hillerman gestorben, der in „Magnum“ den kauzigen Gutsverwalter Jonathan Higgins gespielt hatte. dpa

Auch interessant

Kommentare