Ressortarchiv: TV & Kino

Stürmische Höhen

"High-Rise"

Stürmische Höhen

Endlich wurde Ballards dystopischer Klassiker „High-Rise“ stilvoll, aber nicht allzu anarchisch verfilmt
Stürmische Höhen
Der bittersüße Klang der Zukunft

"Things to Come" in Berlin

Der bittersüße Klang der Zukunft

Weltflucht und Schrecken: „Things to Come“ in der Deutschen Kinemathek in Berlin
Der bittersüße Klang der Zukunft
Fragen ohne Antwort

„Kinogeschichten...“, arte

Fragen ohne Antwort

Der jüngste Teil der dokumentarischen „Kinogeschichten“-Reihe setzt sich mit dem sogenannten „True Crime“-Genre auseinander – verliert sich aber streckenweise im thematischen Gestrüpp.
Fragen ohne Antwort
Schwertkampf bei Kerzenschein

„The Assassin“

Schwertkampf bei Kerzenschein

Der taiwanesische Kunstfilmer Hou Hsiao-Hsien hat ein Genre erneuert: „The Assassin“ sieht von den ersten Bildern an aus wie ein Stück Filmgeschichte.
Schwertkampf bei Kerzenschein
Was heißt hier Liebe?

Caracas

Was heißt hier Liebe?

In seinem auf Langsamkeit und sparsame Dialoge setzenden Regiedebüt stellt der Venezolaner Lorenzo Vigas die Frage nach dem Wesen dieses Gefühls
Was heißt hier Liebe?
Staatliche Nähe zu Islamisten

„Türkei – Drehkreuz des Terrors?“, arte

Staatliche Nähe zu Islamisten

Arte zeigt eine Reportage über die kaum behinderte Ausbreitung der Terrormiliz „Islamischer Staat“ in der Türkei.
Staatliche Nähe zu Islamisten
Sie nannten ihn Mücke

Nachruf Bud Spencer

Sie nannten ihn Mücke

Zum Tod von Bud Spencer, dem gewaltigen Kino-Idol einer ganzen Generation. Er selbst stand seinem Star-Ruhm ebenso skeptisch gegenüber wie jenen Wichtigtuern, die er in den Filmen versohlte.
Sie nannten ihn Mücke
Ein Stück Fernsehgeschichte

„Polizeiruf 110: Thanners neuer Job“

Ein Stück Fernsehgeschichte

Der letzte „Polizeiruf“ des DFF aus dem Jahr 1991 handelt von der Abwicklung der DDR und erzählt von drei jungen Rechtsradikalen, die verblüffende Parallelen zum „NSU“-Trio aufweisen.
Ein Stück Fernsehgeschichte
Bud Spencer ist tot

Bud Spencer

Bud Spencer ist tot

Zusammen mit Terence Hill hat Bud Spencer Millionen Menschen unterhalten. Der bullige Schauspieler aus Neapel hatte viele Karrieren. Nun starb der Filmstar mit 86 Jahren.
Bud Spencer ist tot

"Anne Will"

„Die Briten sind raus“

Bei Anne Will diskutieren die Gäste passend zum Brexit über die Zukunft der Europäischen Union.
„Die Briten sind raus“
Eine Klasse für sich

Götz George ist tot

Eine Klasse für sich

Der Schauspieler Götz George stirbt im Alter von 77 Jahren. Beliebt als Schimanski, berühmt als Charakterdarsteller: Mit Götz George starb Deutschlands vielleicht größter lebender Filmstar.
Eine Klasse für sich
Familien im Brennpunkt

„Gott und die Welt: Kampf ums Erbe“, Das Erste

Familien im Brennpunkt

Die Reportage stellt zwei Familien vor, die über Erbschaftsstreitigkeiten zu erbitterten Feinden geworden sind. Besonders ermutigend ist das nicht.
Familien im Brennpunkt
Araber nur auf dem Kamel

"Petra, Schönheit im Felsmassiv", Arte

Araber nur auf dem Kamel

Ein Arte-Dokumentarfilm über die Felsenstadt Petra in Jordanien offenbart die Borniertheit des westlich geprägten Blicks
Araber nur auf dem Kamel
Lustvolle Beschwörung einer Katastrophe

Maybrit Illner

Lustvolle Beschwörung einer Katastrophe

Auch bei Maybrit Illner ging es um den Brexit, der als Fiasko an die Wand gemalt wurde – obwohl gestern Abend alles auf einen Verbleib der Briten in der EU hindeutete.
Lustvolle Beschwörung einer Katastrophe
Ein Mann und eine Mission

Neu im Kino: „Kill Billy“

Ein Mann und eine Mission

Und wieder macht sich ein alter skandinavischer Grantler auf die Reise: „Kill Billy“ von Gunnar Vikene.
Ein Mann und eine Mission
Die Frau mit der Rolleiflex

„Die Frau mit der Kamera“

Die Frau mit der Rolleiflex

„Ich will Fotos machen, darin meine Träume, meine Formkraft verwirklichen“: Claudia von Alemanns subtiler Film-Essay über die Fotografin Abisag Tüllmann.
Die Frau mit der Rolleiflex
Der Zwang zur Paarbeziehung

Im Kino: „The Lobster“

Der Zwang zur Paarbeziehung

In seiner meisterhaften Satire „The Lobster“ führt der griechische Regisseur Yorgos Lanthimos in eine Gesellschaft, die keine Singles erträgt.
Der Zwang zur Paarbeziehung

Dreamworks-Chef: "Haben es bei 3D vergeigt"

Das Trickfilmstudio Dreamworks Animation hat auf dem Markt mit 3D-Filmen nach Ansicht seines Vorsitzenden Jeffrey Katzenberg bisher keine gute Figur gemacht. "Leider haben wir es bei 3D vergeigt", …
Dreamworks-Chef: "Haben es bei 3D vergeigt"

Tom Hanks wird in Rom für sein Lebenswerk ausgezeichnet

Hollywood-Star Tom Hanks wird vom Rome Film Festival für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Der 59 Jahre alte Schauspieler, der in Klassikern wie "Forrest Gump", "Der Soldat James Ryan", "Philadelphia" …
Tom Hanks wird in Rom für sein Lebenswerk ausgezeichnet

Eli Roth soll bei Bruce Willis-Film Regie führen

Mit Bruce Willis hat der Film "Death Wish" schon einen Hauptdarsteller, jetzt ist auch ein Regisseur gefunden worden: Eli Roth habe einen entsprechenden Vertrag unterschrieben, berichtet der …
Eli Roth soll bei Bruce Willis-Film Regie führen

Orlando Bloom gründet Filmproduktionsfirma in China

Den britischen Schauspieler Orlando Bloom zieht es nach China. Bloom habe gemeinsam mit einem chinesischen Partner eine Filmproduktionsfirma in dem asiatischen Land gegründet, berichtet der …
Orlando Bloom gründet Filmproduktionsfirma in China
Lager sind keine Lösung

"Neue Heimat Flüchtlingslager"

Lager sind keine Lösung

Anne Poirets Dokumentarfilm gibt der hysterischen europäischen Flüchtlingsdebatte eine dringend benötigte globale Perspektive. Und die hält einige beunruhigende Aussichten parat.
Lager sind keine Lösung
Star Trek-Schauspieler Yelchin stirbt bei Unfall

Anton Yelchin

Star Trek-Schauspieler Yelchin stirbt bei Unfall

In Dutzenden Filmen hatte Anton Yelchin schon mitgespielt. Besonders bekannt machte ihn die Rolle des Navigationsoffiziers Chekov in "Star Trek". Jetzt starb er bei einem tragischen Unfall - er wurde …
Star Trek-Schauspieler Yelchin stirbt bei Unfall
Adrenalinschub für Archäologen

"Naachtun - Verborgene Stadt der Mayas", Arte

Adrenalinschub für Archäologen

Warum hat die Stadt Naachtun den Untergang des Maya-Reiches um 200 Jahre überlebt? Eine Doku zeigt die Forschungen einer Gruppe von Archäologen als spannende Detektivarbeit.
Adrenalinschub für Archäologen
Kindheit hinter Gittern

Gefängniskinder, arte

Kindheit hinter Gittern

Kinder unter drei Jahren dürfen in italienischen Gefängnissen bei ihren inhaftierten Müttern leben. Der beeindruckende Dokumentarfilm "Gefängniskinder" macht das moralische Dilemma spürbar, indem er …
Kindheit hinter Gittern