Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Albert Brooks dreht «A Most Violent Year»

Der amerikanische Schauspieler Albert Brooks (66, «Drive», «Immer Ärger mit 40») rundet die Besetzung des Einwanderer-Dramas «A Most Violent Year» ab.

Der amerikanische Schauspieler Albert Brooks (66, «Drive», «Immer Ärger mit 40») rundet die Besetzung des Einwanderer-Dramas «A Most Violent Year» ab.

Dem Kinoportal «Deadline.com» zufolge stehen bereits Oscar Isaac («Inside Llewyn Davis»), Jessica Chastain («Zero Dark Thirty») und Alfred Molina («Frida») für Hauptrollen fest. Die Regie übernimmt J.C. Chandor, der zuletzt Robert Redford in «All Is Lost» auf die Leinwand brachte. Chandor werde in Kürze in New York nach seinem eigenen Skript drehen, heißt es. Das Drama spielt im Jahr 1981, als New York unter einer extrem hohen Zahl von Gewalttaten leidet. Isaac spielt einen hispanischen Einwanderer, der mit seiner Familie in New York ein Geschäft gründet. Brooks übernimmt die Rolle seines Anwalts. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare