+
Wehe, der Elefant dreht sich um.

Times mager

Im Zoo

  • schließen

„Guck doch mal, da!“ Von Sätzen, die der Mensch im Zoo spricht. Am liebsten spricht. Und von anderen Zoo-Vorgängen.

An einem sehr heißen Tag im Zoo ist es für den Menschen unmöglich zu entscheiden, ob die Tiere ebenfalls einfach nur schlapp sind von der Hitze oder ob er (also der Mensch) ihnen generell so was von am Schwänzchen vorbeigeht … Einem Jungen kommt es jedenfalls seltsam vor, dass alle Springtamarine – und es sind nicht wenige dieser Krallenäffchen – ihm just den Rücken zudrehen. Er sagt: „Die haben keinen Bock, beobachtet zu werden. Ich hätte auch keinen Bock, wenn alle immer schauen. Wie ich esse und so … und mich kratze und so …“ Die Eltern schweigen. Vielleicht lauschen sie auch, wie nebenan ein Vater zum Thema Zwergseidenäffchen seiner Tochter nicht ohne Stolz erklärt: „Bei der Mutter trinken sie nur, aber der Vater trägt sie immer rum“.

Beispiele für Zoo-Dialoge.Mutter: So sieht ein Biber aus. Kleines Kind: Mäuschen! Mutter: Biber. Kind: Mäuschen! Mutter: Ein Biber ist viel größer, siehst du. Kind: Mäuschen! Mutter: Komm, wir gehen weiter.

Sie: Eine kostenlose Führung, möcht ich nicht, möchtest du das, so gezwungen? Er: … Sie: Möchtest du so was, so nur hinterherrennen, sag schon. Er: … Sie: Ich muss was trinken, es ist viel zu heiß. Komm! Er: … (Beide ab)

Kind: Mama, ich seh nichts. Mama, da ist nichts. Mama, ich hab’s gefunden, da ist es. Mutter: Ja, da ist es, es heißt Schabrackentapir, da steht es geschrieben, guck, Schab-rack-en-ta-pir. Kind: Das ist groß. Das gefällt mir nicht. Schnell weiter! (Beide ab)

Kind: Eine Schleiereule! Mutter: Eine Schneeeule, Schatz. Kind: Eine Schleiereule heißt auch manchmal Schleiereule … nee, Schneeeule, mein ich. Mutter: Eine Schleiereule ist keine Schneeeule, Schatz. Google das mal, wenn wir heimkommen. Kind: Was macht die da, die Schleiereule? Mutter: Schneeeule, Schatz, die ist doch weiß, guck doch mal. (Kind ab, Mutter hinterher)

Im Zoo fotografieren.Drei Menschen halten ihr Handy gleichzeitig auf ein Elefantenhinterteil. Dann dreht sich der Elefant um und die drei verlieren augenblicklich das Interesse. Dafür lässt sich nun ein kleiner Junge vor dem Elefanten fotografieren. Noch schicker fände er nur, wenn der Elefant hinter ihm den Rüssel heben und trompeten würde. Und warum kriegt das der Papa nicht hin?

Was ist eigentlich mit dem Fischreiher, der sich bei den Brillenpinguinen eingeschlichen hat und der durchaus fotogener ist als sie, irgendwie auf hochnäsige Art cool. Aber wie sieht das aus, wenn man aus dem Zoo kommt mit dem Foto eines Fischreihers?

Sätze für die Zoo-Ewigkeit.Guck mal. Guck doch mal, da! Was macht der denn da? Da bewegt sich was. Ist der echt? Was ist das denn? Wo ist das denn? Was frisst das denn da? Iiiiiii..

„Tschüss“, sagt das Kind zum Seeadler und winkt. Der Seeadler dreht ihm den Rücken zu.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion