+
Die Obstwiesen werden Früchte tragen, Birnen, Kirschen, vor allem Äpfel.

Times mager

Wiedervorlage

  • schließen

Sonntagsauflug in eine Gegend, der man nicht unmittelbar ansieht, wie geschichtsträchtig sie ist. Natürlich geht es um die Wetterau.

Wir bleiben stehen und beschirmen die Augen mit der rechten Hand. Wir müssen hinter dem Ohr nicht mit der freien Hand, der linken, eine kleine Muschel bilden, um die Autobahn zu hören. Das nächste Mal nimmst du das Fernglas mit. Dann lassen sich die Nummernschilder auf der Autobahn lesen. Unter einem Obstbaum schauen wir uns um. An einem Ast, der, noch gar nicht lange her, abgebrochen worden ist, baumelt (des Windes wegen) der Rucksack. Darin das Notizbuch mit dem Billett.

Das Briefchen lag morgens auf einem silbernen Tellerchen, wie es sich gehört. Ausflug, Punkt 12. Die Spritztour jedoch nicht mit einer zurückgeschlagenen Halbchaise. Diese Zeiten sind vorbei. Dennoch eine knackige Ausfahrt mit dem kleinen Schwarzen, bei offenem Schiebedach. Parken an einer Schule, am Kleinstadtstadtrand. Die Obstwiesen sind zum Bewirtschaften und Vorbeistreifen und Streunen bestimmt. Den blauen Himmel grast ein Hubschrauber ab. Wie ein Insekt, in dessen Plänen man nicht drinsteckt, verändert er jäh abknickend seine Flugrichtung. Uns würde schlecht.

Der Gegend hier ist nicht unmittelbar anzusehen, dass sie geschichtsträchtig ist. Das nächste Mal nimmst du, jetzt mal ohne Vertun, das Fernglas mit. Denn schon vor 800 Jahren wurde der Landstrich weitsichtig gestaltet, so dass in der Ferne weiterhin eine Ruine auf einem Höhenkamm auszumachen ist. Romanik oder Hochromanik? Einzelheiten führen, wie so oft, zu weit weg. Um sich weitere Einzelheiten zu ersparen, ist von den beiden Tintenfässern in der Wetterau die Rede. Da werden seit alters her alle ungezogenen Burgfriedignoranten mit dem Kopf zuerst reingesteckt.

Um sich von solchen Gedanken loszureißen: Die Obstwiesen werden Früchte tragen, Birnen, Kirschen, vor allem Äpfel. Leo trägt das Trikot der Deutschen Fußballnationalmannschaft. Eine Sorte ist nach Kaiser Wilhelm benannt. Aber was ist ein Kaiser? Mehr noch als ein König. Und wer war Wilhelm? Das Kind Leo kann Fragen stellen, dass es für seine Eltern die helle Freude ist. Der Vater kann Antworten geben, dass es unvergesslich ist.

Wir passieren weitere Sorten Obst, sie stehen Spalier. Der Boskoop kommt auch hier nicht zu kurz. Und hier, der Ontario, schon wieder einer, in einem Garten der Kindheit war der gepfropfte Ontario eine Frucht zum Weglaufen.

Endlich! Schon die ganze Zeit danach umgesehen. Die Hoffnung beinahe schon fahren gelassen. Nun aber, das Notizbuch auf dem rechten Oberschenkel, der ganze Körper matt auf einer Holzbank. Schau, ein Buschwindröschen. Es wird zu den Seiten im Notizbuch genommen, das Notizbuch vom Vorderteil des Oberschenkels unter den Oberschenkel geklemmt, zwischen Körpergewicht und Holzbank. Für die organische Natur des Buschwindröschens bedeutet es, dass es zwischen den Seiten des Notizbuchs gepresst wird. Zu den Sonntagsausflugsakten? Zur Wiedervorlage.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion