1. Startseite
  2. Kultur
  3. Times mager

Verwicklungen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Aus dem Aquarium geflüchtet: Inky. Er wird seinen Grund gehabt haben.
Aus dem Aquarium geflüchtet: Inky. Er wird seinen Grund gehabt haben. © dpa

Krake Inky ist aus einem neuseeländischen Aquarium zurück ins Meer geflohen. Er will seine Ruhe. Das kann man verstehen.

Larimante, die Königin von Kapedozien, liebt Seppardo, den König von Rom, der seinerseits Larimantes Schwester Mantiza verfallen ist. Mantiza intrigiert gegen ihre Schwester und hat sich dem römischen Feldherrn Dramalente versprochen, damit dieser ihr hilft. Leniata, die Schwester von Seppardo, liebt Dramalente und leidet unter den Nachstellungen des mächtigen Römers Luccano. Dieser verbündet sich mit Mantiza und Dramalente, in der Hoffnung, mit einem glücklich verheirateten Rivalen das Herz Leniatas leichter gewinnen zu können. Dramalente fällt mit seinen Truppen erfolgreich in Kapedozien ein. Seppardo beklagt die Eigenmächtigkeit seines Feldherren, kann sich jedoch nicht dazu durchringen, ihn zu bestrafen. Larimante klagt den Göttern ihr Leid und bebt der Begegnung mit Seppardo entgegen. Luccano muss erkennen, dass Dramalente und Mantiza allein der Ehrgeiz verbunden hat. Der siegreiche Dramalente kann sich nun zu seiner Liebe zu Leniata bekennen. Seppardo begreift, dass er in Mantiza lediglich ihre Schwester Larimante geliebt hat. Mantiza und Luccano beben vor Zorn und erkennen dabei die Verwandtschaft ihrer Herzen. Seppardo und Larimante, Dramalente und Leniata preisen die Güte der Götter und die Macht der Liebe. Mantiza und Luccano sinnen gemeinsam auf Rache.

Unterdessen hat Bobby seinen Plan vorangetrieben, seinen Rivalen St. John Probsbeighton endgültig zu ruinieren. Sirk, der seit seiner Affäre mit Mandaley Wolver-Righteous erpressbar ist, hat sich bereit erklärt, ihm dabei zu helfen. Jeanette hingegen warnt Linda vor den Machenschaften ihres Bruder. Während Linda aber versucht, St. John Probsbeigthon telefonisch zu erreichen, bekommt sie die Nachricht, dass Stewart seine Verlobung mit ihr lösen will. Linda eilt zu ihm und versäumt es, St. John zu warnen. Dieser wird am Flughafen von Pete abgeholt, der stark angetrunken ist. St. John besteht darauf, selbst zu fahren, auf der kurvenreichen Straße nach Hiltonflavour Mansion müssen die beiden feststellen, dass die Bremsen des Wagens versagen …

Sowohl Barockopernbesucher als auch Freunde vielteiliger Fernsehserien wird das Verhalten des Kraken Inky interessieren. Aus einem Aquarium in Neuseeland verdünnisierte er sich buchstäblich, indem er aus dem schlecht verschlossenen Becken zuerst über den Boden kroch, dann durch einen Abfluss und ein Rohr zurück ins Meer gelangte. Eine andere Erklärung gebe es für sein Verschwinden nicht, so die Angestellten. Inky sei ein sehr freundliches, zugewandtes Tier, aber Kraken seien eben strikte Einzelgänger. Verständlich.

Auch interessant

Kommentare