+
Wurde einer dieser Papageien mit 43 km/h geblitzt? Oder handelt es sich in Wahrheit um Außerirdische?

Times mager

Unvernünftig

  • schließen

Was haben Eichhörnchenschweife mit der Weltverwirrung zu tun? Lesen Sie selbst.

Um festzustellen, dass es in der Welt immer mehr Verwirbelungen gibt, im Kleinen wie im Großen, muss man kein Endzeit- oder Verschwörungstheoretiker sein. Selbst Eichhörnchen in unschuldigem Kindesalter (sie haben noch kein Vogelnest geplündert, sie haben noch nicht einmal eine Walnuss nach dem Fuchs geworfen, der doch nur hungrig ist – und wer kann etwas dafür, wenn er hungrig ist), selbst kleine Eichhörnchen also sind betroffen.

Kürzlich wurden im US-Staat Wisconsin fünf Nesthocker gefunden, ihre Schwänze waren so ineinander verknotet und verfilzt, dass sie hätten sterben müssen, wären sie nicht behutsam anästhesiert und dann voneinander getrennt worden, Schwanzhärchen um Schwanzhärchen. Abgesehen davon, dass wir es im Ernst großartig finden, dass sich Menschen (Amerikaner, die nun wirklich derzeit andere Sorgen haben!) um verknotete Eichhörnchen kümmern: Es kann sich hier nur um ein Eichhörnchen-Menetekel gehandelt haben.

Denn eigentlich treten Schweif-Verwirbelungen eher selten auf. Aber was ist es, wenn an einem Mittwoch eine Person durch die Stadt läuft, die ein T-Shirt mit der Aufschrift trägt: „I don’t like Mondays“? Ein Zeichen? Eine Warnung, dass die große Wochentags-Verwirrung über uns kommt? Und was bedeutet es, wenn ein Papagei von einer Verkehrskamera geblitzt wird, weil er 43 Stundenkilometer schnell ist? Wir sollten das nicht abtun, es könnte sich um einen Außerirdischen in Gestalt eines Papageis handeln. Oder wenn Einbrecher aus einer leerstehenden Wohnung einen Badewannenstöpsel, zwei Türscharniere und die Abdeckungen der Lichtschalter stehlen? Wer richtet sich da heimlich eine, äh, Wohnung ein und möchte im Baumarkt nicht gesehen werden? Und wer hat vor Tagen einen Porzellanteller mit Fleischklopsen auf einen Briefkasten im schönen Ort K. gestellt? Eben.

Eichhörnchenschweife, Badewannenstöpsel, das kann der Mensch noch für bloße Zufälle halten. Aber suchen Sie mal im Internet nach „seltsames Ereignis“. Es wird dort von gleich 13 seltsamen Ereignissen in Finnland berichtet (und bald ist es dort wieder viel mehr dunkel als hell, oioioi, dann können alle 13 Ereignisse eintreten, ohne dass man sie sieht). Von gruseligen Nudeln („creepypasta“). Von gruseligen Entwicklungen auf dem Aktienmarkt in Form von … ach, das verstehen weder Sie noch ich.

Um aber auf die eigentliche Verwirbelung zurückzukommen: „Verwirbelungen entstehen überall dort, wo die glatte, laminare Strömung gestört wird“, weiß „dunstaubzugshauben.de“. Und: „Mit einem Spiralschlauch können Sie vernünftigerweise keine Abluftanlage erstellen.“ Aber der Mensch – und das Eichhörnchen und der Papagei – muss auch mal unvernünftig sein dürfen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion