+
Es geht um das Ding, das hinten auf dem Opel Manta angebracht war - nicht um das Verraten von mehr oder weniger relevanten Wendungen in Filmen und Serien.

Times mager

Spoiler

  • schließen

Es gibt Spoiler, die auf Papier daherkommen. Und es gibt Spoiler, die auf Rädern daherkommen. Die Feuilleton-Kolumne.

Es ist an dieser Stelle versprochen worden, die bereits erfolgte Befassung mit eingewanderten Begriffen aus dem Englischen anhand des Spoilers weiterzuführen. Dazu ist zunächst zu sagen, dass sich die Welt, als sie noch in Ordnung war, in zwei Gruppen aufteilte: Die eine Gruppe fuhr ein auf „sportlich“ getrimmtes Auto namens Opel Manta, und die andere Gruppe machte sich über Menschen lustig, die einen Opel Manta fuhren.

Zur näheren Erläuterung für die Jüngeren sei an dieser Stelle eine literarische Würdigung des Manta-Fahrers zitiert, die dessen Lebensgefühl authentisch zu Versen verdichtet: „Wie ich Pickel hab, so hat die Karre Spoiler, / die sind wie Frauenkörper sinnlich gebogen, / das hat nur der Manta. / Da drin werd ich zum Tier, / und so manch ein Verwandter / hat, wenn ich drin sitz, Angst vor mir.“ Diese lyrische Würdigung entnahmen wir dem Song „Manta 91“, den die Band „Norbert und die Feiglinge“ im Jahre 1991 zum Soundtrack des Films „Manta – Der Film“ beisteuerte.

Man beachte an dieser Stelle die zentrale Rolle des Begriffes „Spoiler“, die gekonnt zwischen zwei Bedeutungsfeldern platziert wird: Hat der Autor nicht in überzeugender Weise eine poetisch goldene Mitte gefunden, indem er den Spoiler einerseits dem Pickel, andererseits dem sinnlich gebogenen Frauenkörper anverwandelt?

Einschränkend ist anzumerken, dass zumindest der sinnlich gebogene Frauenkörper zur ursprünglichen Bedeutung des englischen Verbs „to spoil“ (in etwa: stören, oder gar: verderben) in einem gewissen Spannungsverhältnis zu stehen scheint. Andererseits weiß natürlich niemand, was im Kopf eines mit Pickeln gestraften Manta-Fahrers vorgeht, vom Rest seines pickligen Körpers ganz zu schweigen.

Noch einmal für die Jüngeren: Wenn hier vom Spoiler die Rede ist, dann geht es nicht darum, dass irgendjemand irgendjemandem verraten hätte, wie der Film „Manta – Der Film“ ausgeht. Also nicht um das „Spoilern“, das ihr seit ein paar Jahren bei allen passenden und unpassenden Gelegenheiten durch die Gegend dröhnen lasst wie einst der Manta-Fahrer seinen getunten Männlichkeitsersatz. Es geht um das Ding, das hinten auf dem Opel Manta angebracht war, damit der picklige Manta-Fahrer so tun konnte, als wäre sein auf sportlich getrimmtes Ding so schnell, dass es durch Störung der Aerodynamik am Boden gehalten werden muss.

Dem Duden entnehmen wir, dass das Wort „Spoiler“ außer dem Ding auf dem Manta und dem Spannung-Verderben beim Film noch zwei weitere Bedeutungen hat. Spannend, oder? Die müssen Sie allerdings selber suchen, denn hier wird nicht gespoilert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion