+
Ein Elsternpaar baut an seinem Nest, womit es, durchschnittlich gesehen, in diesen Tagen anders dran ist als sonst.

Times mager

Sichtschutz

  • schließen

Warum die Nachbarn ausgerechnet jetzt einen zwei-fünfzig hohen Bambuszaun aufziehen? Möglicherweise Social Distance.

Man kann nie wissen, also wird die Kapuze aus dem Kragen hervorgerupft, über den Nacken gezogen, über die Schirmmütze, tief ins Gesicht. Corona-Zeiten? Ein rotes Männlein steht im Garten, neben ihm der Kollege, beide in wattierter Gartenarbeitermontur. Die Elstern im Baum bauen seit Tagen schon ihr Nest. Gegen die Krähen verteidigten sie es mehrfach, ganz oben in der Kastanie. Die Süßkirsche ist früh dran, sie blüht.

Die Sonne scheint, aber man vertue sich nicht, denn es ist windig, und Wind kann tückisch sein, zumal wenn man sich nicht bewegt, während man eine Leine von einem Pfosten zum anderen spannt, wie einen roten Faden, so dass man sich nicht auf das Augenmaß verlassen muss, während der Zaun zum Nachbarn hochwächst, der Sichtschutz. Social Distance.

Abstand wäre auch innerhalb der eigenen Gemarkung angebracht, derweil das Kleinkind den beiden Fachmännern zwei, drei Mal vor die Beine krabbelt, während auf dem Rasen vier, fünf grüne Pfosten ausgelegt sind, fein säuberlich, in Verlängerung der Löcher, in die sie heute noch gesteckt werden sollen, ausgemessen mit dem Zollstock, auf Abstand. Es krabbelt das Kind, es knibbelt an den Pfosten, lacht zum Handy hinein (wegen des Datums wird man noch nach Jahren fragen können: War das denn nicht die Corona-Krisen-Zeit? Das wird dann natürlich eine rhetorische Frage sein). Mitmensch S. aus der Nachbarschaft meinte einmal, dass man über den einen oder anderen Mitmenschen sich besser nicht wundere.

Im Schatten ist es offenbar noch ein wenig frisch, so dass die Nachbarin das Kind auf dem Arm ein wenig wiegen muss, damit ihm warm bleibt, während einer der beiden Facharbeiter, unmittelbar vor ihr, vor Mutter und Kind, sich seiner dicken Jacke entledigt, weil ihm wohl warm geworden ist. Denn der Sichtschutz wächst.

Da aus Bambus wird sich der Sichtschutz zum Nachbarn lichtdurchlässig zeigen. Die Teamarbeiter reichen sich Wasserwaage und Spitzhacke an, und das Elsternpaar baut an seinem Nest, womit es, durchschnittlich gesehen, in diesen Tagen anders dran ist als sonst, denn die Jahreszeit in diesem Jahr ist früher dran als in vielen Frühjahren zuvor, wie nicht nur die Statistik sagt, sondern das Gefühl den Elstern. Dort, wo sie sich einrichten, muss es weitergehen, während man beobachtet, wie der Sichtschutz zweifuffzig hoch gegen die Nachbarn aufgezogen wird. Aus dem Homeoffice sieht man zu, was Teamwork bedeutet, Schulter an Schulter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion