Ist es ein Zufall, dass Sie sich beim Einkauf ausgerechnet bei Toilettenpapier und Nudeln zurückhalten sollen, also den (außer Bier) einzigen Dingen, die der Mensch wirklich braucht?
+
Ist es ein Zufall, dass Sie sich beim Einkauf ausgerechnet bei Toilettenpapier und Nudeln zurückhalten sollen, also den (außer Bier) einzigen Dingen, die der Mensch wirklich braucht?

Times mager

Rollen

  • Stephan Hebel
    vonStephan Hebel
    schließen

Bereits im Drogeriemarkt zeigt sich die dekadente Demokratie – wenn man denn Entlarvern und Entlarverinnen Glauben schenkt.

Nun ist ja allgemein bekannt, dass der militärisch-industrielle Komplex des US-Imperiums, unterstützt durch unterwürfige Berliner Vasallen sowie willfährige, die Wahrheit systematisch unterdrückende Medien, das friedliebende russische Volk mitsamt seinem demokratischen Anführer Wladimir Putin in einen Weltenbrand stürzen und vernichten will.

Oder war es doch andersrum? Ist es nicht vielmehr die linksliberal vernebelte, dekadente „Demokratie“-Show westeuropäischer Wohlstandsschlappis, die, flankiert von rot-grünen Mainstreammedien und der postheroisch entmannten Politik, die lupenreine Demokratie der Vereinigten Staaten von Amerika zerstört und sich zu willigen Vollstreckern eines kommenden kommunistischen Weltreichs macht?

Egal, Hauptsache Verschwörung, aber zum Glück gibt es ja auch noch uns, die unbeugsamen Entlarverinnen und Entlarver wirklich wahrer Machenschaften aller Art. Und hier kommt das neueste Ergebnis einer fast fünfminütigen Recherchereise durch sämtliche Windungen des eigenen Gehirns: Es besteht kein Zweifel, dass die deutsche Bevölkerung selbst dort, wo sie sich noch sicher glaubt, durch eine hinterhältige Stimmungsmache manipuliert werden soll.

Sind Ihnen die Zettel im Drogeriemarkt nicht aufgefallen? „Bitte nur eine Packung Toilettenpapier pro Einkauf.“ Hatten wir das nicht schon mal in Deutschland, und zwar im März? Sie werden sagen: Das ist doch nur fair, Hamstern ist böse, es ist genug für alle da. Merken Sie denn nicht, dass Sie daran gehindert werden sollen, sich wenigstens auf diesem Weg auf den von den Mächtigen systematisch geplanten Notstand vorzubereiten? Ist es ein Zufall, dass Sie sich ausgerechnet bei Nudeln und Toilettenpapier zurückhalten sollen, also den (außer Bier) einzigen Dingen, die der Mensch wirklich braucht?

Wenn Sie es nicht glauben, schauen Sie doch nur mal die Markennamen an. Sie belegen eindeutig, wie die dem Imperium des Bösen (welchem, ist jetzt egal) willfährige Industrie uns zu konditionieren versucht, indem sie noch das Papier der Notwendigkeit mit verklärenden Appellen versieht („Mach mit“), den hygienischen Ernst durch Verharmlosung ins Lächerliche zieht („Happy End“) oder gar die Not(durft) der Armen verhöhnt („Goldeimer.de“).

Es wäre nicht verwunderlich, wenn das diktatorische Merkel-Regime demnächst dazu überginge, den Toilettenpapiermarkt zum Zwecke der Massenmanipulation und im Sinne der Superreichen oder der USA oder Russlands zu regulieren. Der Name für die entsprechende Behörde soll bereits gefunden sein: Bundesamt für Rollenverteilung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare