+
Manch einer wird Baggerführer.

Times mager

Indizien

  • schließen

Aaan-toon, ruft es von schräg gegenüber. Anton P. muss ein aufgewecktes (lautes) Kind sein, auch sonst bekommt man einiges mit.

Sieh mal an, der kleine Anton von schräg gegenüber, Anton P. auf seinem Rädchen. Nur auf seinem blauen Rädchen? Was will er uns denn wohl sagen?

Jedenfalls an einem Freitag im September 2019, eben dem ominösen Freitag, d. 13. (Aber frag mich nicht nach der Uhrzeit!), wirkte Anton P., so, als wolle er wohl mal Baggerführer werden, womöglich sogar Saugbaggerführer, sehr wahrscheinlich aber Baggerführer. Wohl – womöglich – wahrscheinlich? Indizien bloß?

Folgendes also: Anton P., den in der Nachbarschaft jedes Kind kennt, weil er nämlich dafür bekannt ist, dass er sehr lebhaft ist, so dass ihn ein Anton-Elternteil immer wieder ermahnen muss, so dass dann in der ganzen Nachbarschaft das Echo laut wird, Anton, Anton mit gedehnten Vokalen: Aaan-toon also saß auf seinem Rädchen, ruckelte ein wenig vor, ruckelte ein wenig zurück, verharrte aber praktisch am selben Ort, während er sich mit der linken Hand an der Lenkstange festhielt, um mit dem Zeigefinger der anderen Hand (Anton ist offensichtlich Rechtshänder) auf den Bagger zu zeigen, der leicht vorruckelte, leicht zurückruckte, aber praktisch nicht vom Fleck rückte.

So ließ sich die Szene beobachten. Was aber ließ sich, über das Offensichtliche hinaus, daraus schließen? Auf jeden Fall bestätigte es (einmal mehr!), das Anton dieses sehr aufgeweckte, lebhafte (laute!) Kind ist, denn hätte Anton, während der Bagger nun einen Schwenk machte, der Baggerführer also eine solche Bewegung auslöste, die Klingel an seinem Fahrrad betätigt. Typisch der kleine Anton, wieder mal lärmend.

So also zeigte der Junge sich beschäftigt mit Menschen und Dingen, zeigte auf den Baggerführer, zeigte auf den Bagger, zeigte nun auch einem BMW hinterher – ein weiteres Indiz für Antons Naturell. Tat es mit vibrierenden Lippen – ein weiteres Zeichen seiner Lebhaftigkeit, während man sich, um Anton zu verstehen, fragte: Sind Baggerführer ein Vorbild, weil sie die Ruhe selbst sind und kaum vom Fleck kommen wollen? Oder sind es BMW-Fahrer, weil sie ständig Freude am Fahren und rasanten Fortkommen haben?

Was am Morgen des 13. wollte der kleine Anton P. ausdrücken? In fünf Jahren wird der gestern etwa Fünfjährige etwas dazu sagen können, in zehn Jahren wird er dazu eine feste Meinung haben. Denn hätte er sonst, weiteres Indiz, mit einem Ruck, die Lenkstange seines Rädchens gegriffen, als wolle er einen Stier bei den Hörnern fassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion