+
Bei Begegnungen mit großen Hunden ist doch eine gewisse Vorsicht, also ein Gespür für den Größenunterschied, zu beobachten.

TIMES MAGER

Hündchen

  • schließen

Wissen große Hunde, wie groß sie eigentlich sind? Philosophische Fragen rund um des Menschen besten, ihn manchmal erdrückenden Freund. Die Kolumne „Times mager“.

Die drei Frauen waren von ansteckender Fröhlichkeit, auch wenn dem diskreten Mithörer nicht gleich verständlich war, ob sie über ihre Kinder sprachen oder über den Zoo. Jedenfalls wechselten sie einander mit lustigen Geschichten ab, in denen offensichtlich sehr süße Lebewesen, das merkte man an der Art des Lachens, ihnen, den Frauen, lustige Streiche gespielt hatten. In Wirklichkeit ging es um Hunde.

„Hunde wissen nicht, dass sie klein sind“, rief irgendwann eine der drei Frauen aus, und am Tisch schien es einen Konsens darüber zu geben, dass das so ist. Aber wirft dieser Satz, so klein der Hund auch sein mag, nicht große Fragen auf? Zum Beispiel: Stimmt das? Und wenn ja: Wissen alle Hunde nicht, wie klein sie sind? Oder wissen nicht vielmehr große Hunde nicht, wie groß sie sind?

Für Letzteres spricht die Bilderserie „20 Hunde, die nicht wissen, wie groß sie sind“ auf der Internet-Seite „Curioctopus.de“. Dort sieht man lauter riesige Hunde, die ihre pflegenden Angehörigen in eine Couch quetschen oder auch auf einen Stuhl.

Zur Erläuterung gibt „Curioctopus.de“ zunächst einen wichtigen Hinweis: „Alle Hunde kommen mehr oder weniger gleich groß auf die Welt“ (was, nebenbei bemerkt, für die meisten Lebewesen angenommen werden kann, sogar für die meisten Menschen). Im Folgenden wird dann sinngemäß erläutert, dass die Hunde, wenn sie gewachsen sind, nicht verstehen, was sich an den Größenverhältnissen Mensch/Hund geändert hat, und sich deshalb so verhalten, „als wären sie klein und knuffig“. Was bei Menschen eher selten vorkommt, aber Ausnahmen gibt es, glauben Sie das ruhig.

Man darf sich übrigens durch den Titel „Curioctopus“ nicht verwirren lassen, auch nicht durch den Untertitel „Ein Meer von Geschichten“. Denn die Seite besteht vor allem daraus, terrestrischen Quatsch so zu präsentieren, dass man nicht gleich merkt, was Werbung ist und was nicht.

Auf „Gutefrage.net“ heißt es: „Weiß ein kleiner Hund, dass er kleiner ist? Weiß ein großer, dass er klein ist?“ Das ist in der Tat eine gute Frage, die genial mit Relativität und Absolutheit spielt: Der kleine Hund ist nur „kleiner“, der große aber absolut „klein“? In Relation wozu? Zum Universum?

Der Kollege, dessen Freundin mal einen kleinen Hund hatte, mag zwar nicht behaupten, dass ein Hund ein Bewusstsein von seiner Größe habe (das wäre auch wirklich der Kracher). Aber bei Begegnungen mit großen Hunden sei doch eine gewisse Vorsicht, also ein Gespür für den Größenunterschied, zu beobachten gewesen. Was kleine Hunde machen, wenn sie große an bestimmten Stellen beschnuppern wollen, weiß der Kollege auch nicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion